Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» TelDaFax dementiert Überschuldung

TelDaFax dementiert Überschuldung

21.10.2010 | Energienachrichten

Zur Veröffentlichung eines Berichtes im Handelsblatt, der eine angebliche Überschuldung des Energieversorgers TelDaFax andeutet, erklärt Klaus Bath, Vorstandsvorsitzender der TelFaFax Holding AG: "Wir weisen entschieden die heute im Handelsblatt erhobenen Vermutungen einer drohenden Überschuldung unseres Unternehmens als unwahr und falsch zurück."

Unwahr, falsch und geschäftsschädigend sei außerdem die Behauptung, dass TelDaFax seinen Geschäftsbetrieb nur noch über Vorauszahlungen seiner Kunden aufrecht erhalten könne. Richtig sei vielmehr, dass 70 Prozent der Kunden ihre Rechnungen nicht per Vorauszahlung begleichen würden, sondern auf eine monatliche Zahlweise eingestellt seien. Batz weiter: "TelDaFax ist nunmehr seit 4 Jahren als unabhängiger Anbieter im deutschen Energiemarkt unterwegs und hat mehr als einmal bewiesen - nicht zuletzt durch ein von unabhängigen Wirtschaftsprüfern erstelltes Wertgutachten - , dass unser Geschäftsmodell funktioniert und sich unsere Geschäftsstrategie bewährt hat. TelDaFax wird in diesem Jahr eine halbe Milliarde Euro Umsatz erwirtschaften, im kommenden Jahre werden wir erstmals schwarze Zahlen schreiben."

© 2010 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten