Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Energiefresser Warmwasserbereitung - StromAuskunft Energienachrichten

Energiefresser Warmwasserbereitung

19.08.2010 | Energienachrichten

Während viele Bundesbürger mit Energiesparlampen erfolgreich Strom sparen, unterschätzen die meisten Verbraucher bislang die Kosten des Warmwasserverbrauchs. Dabei verursacht die Warmwasserbereitung im Schnitt zwölf Prozent des gesamten Energieverbrauchs in deutschen Haushalten - Tendenz steigend. Für die Beleuchtung wird beispielsweise nur ein Prozent der Gesamtenergie aufgewendet. Die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne Energiesparclub hilft Verbrauchern, die laufenden Kosten des Warmwasserverbrauchs zu senken. Mit dem kostenlosen Energiesparkonto auf www.energiesparclub.de können Nutzer ihre Heiz- und Wasserkosten auswerten und überprüfen, wie sich ihre Einsparbemühungen auswirken.

"Für unser wohligwarmes Dusch- und Badewasser verbrauchen wir mehr Energie als nötig ist. Im Schnitt bezahlt jeder Haushalt jährlich zwischen 100 und 200 Euro allein für die Erwärmung von Wasser. Ein Viertel davon lässt sich ohne Komfortverlust mit einfachen technischen Lösungen und Verhaltensänderungen sparen", sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH. Wie bei der Warmwasserbereitung Energie und Wasser gespart werden können, zeigt ein aktuelles Themenspezial auf der Kampagnenseite www.energiesparclub.de.

© 2010 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten