Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Spartipp: Standby vermeiden

Spartipp: Standby vermeiden

23.02.2010 | Energienachrichten

Ob Stereoanlage, Fernseher, Computer oder Kaffeemaschine: im Wartezustand, dem so genannten Standby-Modus, verursachen elektrische Geräte erhebliche Stromkosten. Im Schnitt kommen rund 100 Euro extra pro Jahr bei einem Privathaushalt in Deutschland zusammen. Denn oft bleiben die Geräte in langen Pausen oder über Nacht in Bereitschaft, obwohl sie zu dieser Zeit gar nicht verwendet werden.

"Um unnötigen Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten zu vermeiden, sollten Verbraucher ihre elektrischen Geräte nach dem Benutzen am besten komplett vom Stromnetz trennen", empfiehlt Thomas Haupt von TÜV Rheinland. "Dies funktioniert über den Netzschalter unmittelbar am Gerät oder, falls es keinen gibt, über eine schaltbare Steckdosenleiste." Doch es gibt bei Steckdosenleisten große Qualitätsunterschiede. Deshalb sollten Verbraucher beim Kauf auf jeden Fall auf das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit achten. Es garantiert, dass das Produkt den geltenden Sicherheitsanforderungen entspricht und unabhängig geprüft wurde.

Zusätzliche Ratschläge zum Thema erhalten Sie in unseren Stromspartipps.

© 2010 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten