Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Solarkürzung wird konkreter

Solarkürzung wird konkreter

15.02.2010 | Energienachrichten

Noch im Februar will die Bundesregierung die umstrittene Kürzung der Solarförderung verabschieden. Nach einem koalitionsinternen Streit über den Zeitpunkt und die Höhe der Kürzungen, haben sich CDU/CSU und FDP bei den garantierten Abnahmepreisen für Sonnenstrom von Hausdächern auf eine Kürzung um 16 Prozent ab dem 1. Juni geeinigt. Über die Vergütung von Solaranlagen auf Freiflächen wird noch verhandelt.

Da sich die Kürzungen zusätzlich zu den ohnehin vorgesehen Minderungen der Solarentgelte aufsummieren, haben bereits über 20.000 Beschäftigte aus der Branche gegen die Pläne der Regierung protestiert und fürchten um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Solarindustrie.

Auf dem 1. Deutschen Solarforum am 17. und 18. März in Berlin wird Dr. Karin Freier vom Bundesumweltministerium die Pläne der Regierung zur Förderung der Solarenergie vorstellen und die Maßnahmen der Politik gegen eine Über- und Unterförderung vorstellen. Nach dem hohen Preisverfall der Solarmodule im letzten Jahr um über 30 Prozent räumt die Solarindustrie eine zu hohe Förderung ein. Gleichzeitig fürchtet sie aber bei einer zu starken Absenkung um ihre Wettbewerbsfähigkeit gegenüber preiswerten Anbietern aus Fernost.

© 2010 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten