Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Öl: Neuer Energiesparcheck - StromAuskunft Energienachrichten

Öl: Neuer Energiesparcheck

30.11.2009 | Energienachrichten

Die Modernisierung einer veralteten Heizung, die Einbindung regenerativer Energien sowie Gebäudedämmung und Wärmeschutzverglasung - was kosten solche Energiesparmaßnahmen, welches Einsparpotenzial bieten sie und vor allem: Wie zahlen sie sich im konkreten Fall aus? Der interaktive "Energiesparcheck" im neu gestalteten Serviceportal www.oelheizung.info bietet Antworten.

Die Website des Instituts für wirtschaftliche Oelheizung (IWO) präsentiert sich ab sofort in neuer Optik und bietet Modernisierern und Bauherren praktischen Nutzen: Neben dem Online-Energiesparcheck gibt es beispielsweise eine individuelle Fördermittelsuche sowie eine regionale Expertensuche. Hinzu kommen fundierte Hintergrundinformationen sowie aktuelle Nachrichten rund um den Wärmemarkt und das Heizen mit Öl in Kombination mit erneuerbaren Energien. Neu ist die Möglichkeit, alle Beratungs- und Abfrageergebnisse in einem persönlichen Profil zu speichern, das so zum nützlichen Begleiter bei Modernisierungs- oder Bauvorhaben wird.

Insbesondere zur ersten Orientierung leistet der kostenlose "Energiesparcheck" wertvolle Hilfe. Hier können Hausbesitzer online ermitteln, wie es um den eigenen Energieverbrauch bestellt ist und mit welchen Maßnahmen selbiger gesenkt werden könnte. So lässt sich zum Beispiel eine Heizungserneuerung mit Öl-Brennwerttechnik und Solarthermie einer Fassadendämmung gegenüberstellen, um das jeweilige Verhältnis von Investitionshöhe, Einspareffekt und Amortisationszeit transparent zu machen. Im persönlichen Profilbereich können sämtliche Angaben gespeichert und bei Bedarf variiert werden.

Infrage kommende staatliche Förderprogramme, passend zum konkreten Sanierungsvorhaben, können Modernisierer über die Online-Fördermittelrecherche ausfindig machen. Neben Bundes- und Landesmitteln werden dabei auch Programme der Landkreise sowie der Kommunen berücksichtigt. Und zu den regionalen Fachleuten vom Heizölhandel, dem Heizungshandwerk und Tankservice oder zu Energieberatern und Wärmelieferanten am jeweiligen Wohnort lässt sich über eine Online-Expertensuche direkt Kontakt herstellen.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten