Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» REWE: Grüner Supermarkt

REWE: Grüner Supermarkt

05.11.2009 | Energienachrichten

Die REWE Group setzt mit der heutigen Eröffnung ihres deutschlandweit ersten Green Buildings einen nationalen und internationalen Maßstab für den nachhaltigen Bau und Betrieb von Handelsimmobilien. Als weltweit ersten Supermarkt zeichnete die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen den 1.830 Quadratmeter großen REWE-Markt in Berlin-Rudow mit dem Prädikat in Gold aus. Insgesamt wird das Gebäude CO2-neutral betrieben. Durch den richtungsweisenden Einsatz modernster Heizungs-, Lüftungs-, Beleuchtungs-, Klima- und Kälteanlagen in Kombination mit bester Dämmung verringert sich der Energieverbrauch des Green Buildings im Vergleich zu einem Standardbau um beinahe 50 Prozent.

"Mit dem Green Building setzt REWE gezielt ein Zeichen. Wir wollen zeigen, dass gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten Ökologie und Ökonomie keine Gegensätze sind. Wenn wir heute Ressourcen sparen, dann stärken wir damit auch unmittelbar unsere ökonomische Kraft. Unsere Kunden erwarten von uns qualitative und preiswürdige Lebensmittel sowie einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen", erklärt Lionel Souque, Geschäftsführer der REWE Supermärkte in Deutschland.

Der REWE-Markt in Berlin produziert rund 40 Prozent seines Energiebedarfs selbst. Die knapp 2.000 Quadratmeter große Photovoltaikanlage kombiniert eine große Aufdachanlage aus zylindrischen Spezialmodulen, die das Sonnenlicht auf einer 360-Grad-Oberfläche auffangen und so besonders energieeffizient sind, mit einer glasintegrierten Installation im Vordach. Zwölf Erdsonden mit einer Bohrungstiefe von jeweils annähernd 100 Metern waren nötig, um eine Geothermieanlage zu realisieren, die den Einsatz fossiler Brennstoffe ganzjährig überflüssig macht. Das im deutschen Lebensmittelhandel bisher kaum eingesetzte Prinzip der Tageslichtarchitektur wird im REWE Green Building durch ein 280 Meter langes, umlaufendes Fassaden-Fensterband und 18 Dachlichtkuppeln umgesetzt und mit bester Dämmung und nachhaltigen Materialien kombiniert. Zudem verfügt der REWE-Markt an der Groß-Ziethener Chaussee 37 über zwei Tankstellen für Elektroautos. Der Betreiber Vattenfall setzt an den "Zapfsäulen" zertifizierten Grünstrom aus erneuerbaren Energien ein.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten