Mittwoch, 01. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Neuer Ratgeber: SolardachCheck - StromAuskunft.de

Neuer Ratgeber: SolardachCheck

28.09.2009 | Energienachrichten

Die Preise für Photovoltaikanlagen sinken. Nie war es so günstig wie jetzt, in eine Anlage für Solarstrom zu investieren. Allerdings wissen Hausbesitzer oft noch zu wenig über die Nutzungsmöglichkeiten der Solarenergie. Deshalb ermittelt der neue Energiespar-Ratgeber "SolardachCheck" ab sofort auf www.klima-sucht-schutz.de anhand von fünf einfachen Schritten, ob sich das eigene Dach für eine Photovoltaikanlage eignet und inwiefern sich eine etwaige Installation rechnet.

Neben der individuellen Berechnung der Wirtschaftlichkeit einer Solarstromanlage zeigt der Ratgeber Interessierten auf, wieviel Kilogramm des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 durch die Erzeugung regenerativen Solarstroms vermieden werden können. Zur Berechnung der Dachfläche steht eine GoogleMaps-Anwendung zur Verfügung. Der Nutzer kann also direkt am Bildschirm alle wesentlichen Merkmale ganz einfach selbst zusammentragen.

Der SolardachCheck richtet sich in erster Linie an Besitzer von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Aber auch für Mieter stehen Serviceleistungen bereit: "Wir haben ein Datenblatt eingerichtet, das am Ende der Beratung abrufbar ist und alle wichtigen Ergebnisse zusammenfasst. Mieter können es als Denkanstoß an ihren Vermieter weiterleiten", empfiehlt Dr. Johannes Hengstenberg, Geschäftsführer der gemeinnützigen co2online GmbH, die den Ratgeber im Rahmen der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne "Klima sucht Schutz" entwickelt hat.

co2online bietet den "SolardachCheck" sowie alle weiteren 14 Energiespar-Ratgeber auf der Kampagnenhomepage www.klima-sucht-schutz.de sowie bei rund 700 Partnerportalen an. Auch der Energiespar-Ratgeber von StromAuskunft steht in Kooperation mit der Klimaschutz-Kampagne von co2online.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten