Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Internet bringt Energiewende - StromAuskunft.de

Internet bringt Energiewende

25.09.2009 | Energienachrichten

Im Zuge des Störfalls im Atomkraftwerk Krümmel und der anhaltenden Diskussion um die Endlager Gorleben und Asse wächst das allgemeine Interesse an alternativen Energiequellen. Laut einer aktuellen Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtensenders N24 bewerten 54 Prozent der Bundesbürger Atomkraft als unsicher und hinderlich für die Entwicklung erneuerbarer Energien. Im Internet sind in den vergangenen Monaten mehrere Initiativen entstanden, die sich für eine nachhaltige Stromversorgung stark machen. Durch clevere Vernetzung sollen möglichst viele Menschen für die Energiewende erreicht werden.

Eine dieser Initiativen verfolgt auch unser unabhängiges Verbraucherportal StromAuskunft: Die durch den Ökostromanbieter NaturWatt unterstützte Aktion "Die Klimaschützer!" setzt auf soziale Netzwerke im Internet. Im Mittelpunkt steht ein sogenanntes Widget – ein Tool in Form eines CO2-Zählers, das die Emissionen errechnet, die durch die Nutzung von Ökostrom vermieden werden könnten. Je mehr Internetnutzer die Sparuhr auf ihre Internetseite setzen, desto schneller dreht sich der Zähler. Die Kampagne endet mit dem Beginn der richtungsweisenden UN-Klimakonferenz am 7. Dezember in Kopenhagen. Der endgültige Stand soll den verantwortlichen Politikern veranschaulichen, wie stark ein Umstieg die Umwelt entlasten könnte.

In einer weiteren Aktion entscheiden Internet-User auf www.utopia.de wie groß eine neue Photovoltaikanlage des Ökostromanbieters NaturWatt ausfallen soll. Besucher können sich bis zum 30. September in eine Unterstützerliste eintragen, wodurch der Aktion Punkte gutgeschrieben werden.

Die Internetseite des "Jugendbündnis Zukunftsenergie" unter www.energiemaerchen.de richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene und fordert neben dem Ende der Atomenergie eine hundertprozentige Energieversorgung aus Erneuerbaren. Mit Filmen, Animationen und Plakaten zum Herunterladen hinterfragt das Bündnis die Versprechen der Atom-, Kohle- und Öllobby. Dabei empfiehlt es Besuchern den Umstieg auf einen Grünstromanbieter der EcoTopTen-Liste des Freiburger Öko-Instituts.

Die Tendenz ist klar: Im Netz ist die wachsende Bedeutung des Ökostroms für die deutsche Stromversorgung messbar. Und das Potenzial ist groß: Über die schnellen und einfachen Kommunikationswege des world wide web gelangt die Botschaft der Energiewende zu immer mehr Menschen. "Das Internet ist ein tolles Instrument, um viele Personen für eine gemeinsame Sache zu begeistern. Nachdem die Anzahl privater Ökostrom-Kunden 2008 bereits um 90 Prozent auf 2,1 Millionen angestiegen ist, sind wir für die Zukunft zuversichtlich", so Dr. Martin Baumert, Geschäftsführer der NaturWatt GmbH.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten