Mein Konto | Montag, 27. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Energieeffizienz: Förderung wirkt

21.08.2009

Die KfW Bankengruppe hat heute zwei Studien vorgelegt, die belegen: die KfW-Programme zur Förderung des energieeffizienten Bauens und Sanierens sind nachhaltig und geben wichtige Impulse für Klima und Wirtschaft. Im Jahr 2008 hat die KfW Kredite und Zuschüsse über rund 6,7 Milliarden Euro zugesagt - damit wurden Investitionen in energetisches Bauen und Sanieren an rund 280.000 Häusern und Wohnungen in Höhe von insgesamt 13,4 Milliarden Euro angestoßen.

Nach einer Studie des Bremer Energieinstituts für das Jahr 2008 wird der CO2-Ausstoß durch die Förderung erheblich reduziert. Insgesamt erbrachten die im letzten Jahr geförderten Modernisierungen eine Minderung des CO2-Ausstoßes von 837.000 Tonnen. Ein weiteres Ergebnis des Gutachtens ist, dass Sanierungsvorhaben und Baumaßnahmen zumeist an örtliche Handwerker und Unternehmen vergeben werden. Mit den im Jahr 2008 geförderten Investitionen wurden so mehr als 200.000 Arbeitsplätze für mindestens ein Jahr gesichert. "Unsere Programme zählen zu den wichtigsten Fördermaßnahmen der Bundesregierung im Klimaschutz. Die Förderung des energieeffizienten Bauens und Sanierens ist mit vielen Vorteilen verbunden: Sicherung von Arbeitsplätzen, Senkung von Energiekosten sowie Reduzierung des Verbrauchs fossiler Brennstoffe und der Emission von schädlichen Treibhausgasen", erklärt Dr. Norbert Irsch, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe.

Durch die in den Jahren 2005 bis 2008 geförderten Wärmedämmungen und Heizungsmodernisierungen konnten laut Studie bereits Heizkosten in Höhe von fast einer Milliarde Euro eingespart werden. Zudem haben die Förderungen positiven Einfluss auf den Staatshaushalt. Die unmittelbaren Gewinne belaufen sich auf mindestens 223 Millionen Euro und ergeben sich aus den zusätzlichen Einnahmen an Steuern und Sozialbeiträgen sowie den vermiedenen Ausgaben für Arbeitslosigkeit, die den Kosten der Förderprogramme gegenüber gestellt wurden.

Die Bundesregierung hat die Mittel für die KfW-Programme im Rahmen des ersten Konjunkturpakets aufgestockt. Damit können bis Ende 2011 rund 8,5 Milliarden Euro an Krediten und Zuschüssen zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen zu Förderprogrammen erhalten Sie auf www.kfw.de oder über unseren Energiespar-Ratgeber.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

28.03.2019
Im Rahmen einer in dieser Woche veröffentlichten Studie hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DI...
01.10.2018
Vergleichende Analyse der Strompreise für 6400 Städte in Deutschland...
19.07.2018
Die von der Deutschen Energie-Agentur (dena) koordinierte "Initiative Energiesprong Deutschland" und der Bundesverband d...
23.05.2018
Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat bei ihrem gestrigen Antrittsbesuch in Brüssel sowohl Gespräche mit d...
08.05.2018
Der von Bundesfinanzminister Olaf Scholz Anfang Mai vorgelegte Haushaltsentwurf sieht keinerlei steuerliche Förderu...
06.03.2018
Laut Koalitionsvertrag will die künftige Bundesregierung neben dem Neubau von Häusern und Wohnungen auch die e...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom