Mein Konto | Sonntag, 26. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

USA wollen deutsches EEG

31.07.2009

In den USA nimmt das Interesse an einem Erneuerbaren Energiengesetz (EEG) nach deutschem Vorbild stetig zu. In mehreren Bundesstaaten und auf regionaler Ebene wird ein entsprechendes Gesetz zur Förderung von Strom aus Wind, Wasser und Sonnenenergie diskutiert oder wurde bereits beschlossen. Auf Initiative des World Future Council (WFC) werden die Vorteile nun auch auf Bundesebene verstärkt diskutiert.

Gemeinsam mit dem US-Kongressabgeordneten Jay Inslee hielt das US-Büro der in Hamburg ansässigen Stiftung gestern in Washington ein politisches Briefing für Kongressabgeordnete und deren Mitarbeiter ab, um über das enorme Potential einer Einspeisegesetzgebung zu informieren. Auf dem Podium sprach unter anderen R. James Woolsey, CIA-Chef von 1993 bis 1995 und Experte für Energiesicherheit. "Leider konzentrieren sich die USA bisher viel zu sehr auf große Energieversorger anstatt auf die dezentrale Produktion von Energie, die viel weniger anfällig für terroristische Attacken ist. Die Deutschen sind uns hier meilenweit voraus und wir müssen uns beeilen, sie einzuholen", so Woolsey. Randy Hayes, US-Direktor des World Future Council, ergänzte: "Das Erneuerbare Energiengesetz in Deutschland oder Spanien ist das weltweit beste Gesetz, um die Produktion von Wind-, Wasser und Sonnenenergie im großen Stil auszubauen. Auch bei uns würde ein solches Gesetz die Wirtschaft ankurbeln, tausende von neuen Jobs schaffen und natürlich die C02-Emissionen reduzieren."

In Deutschland sind seit der Einführung des EEG im Jahr 2000 etwa 112 Millionen Tonnen CO2 eingespart worden und über 200.000 neue Arbeitsplätze entstanden. Der Anteil der erneuerbaren Energien am Gesamtstromverbrauch hat sich mit 14,8 Prozent seither mehr als verdoppelt. In einigen US-Bundesstaaten wurden Einspeisegesetze bereits debattiert. Im Februar 2009 hat die Stadt Gainesville in Florida ein Einspeisegesetz erlassen, als erster US-Bundesstaat folgte Vermont im Mai 2009. Damit sich Investitionen in die Produktion von Strom aus erneuerbaren Energiequellen für amerikanische Privatleute wie Unternehmen bald lohnen, arbeitet der WFC gemeinsam mit US-Partnern auf ein Gesetz auf nationaler Ebene hin.

Mehr zum EEG sowie zum Thema Stromerzeugung im Allgemeinen finden Sie hier.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

06.05.2019
Die zur Debatte stehende Einführung einer CO2-Steuer als klimapolitisches Instrument ist bei den Deutschen mehrheit...
28.03.2019
Im Rahmen einer in dieser Woche veröffentlichten Studie hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DI...
21.01.2019
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will nach übereinstimmenden Medienberichten den geplanten Kohleausstieg um...
27.11.2018
Mit mehr als einjähriger Verzögerung hat die Bundesregierung einen ersten Entwurf für das kommende Geb&au...
02.11.2018
Die Regierungsparteien haben sich nach monatelanger Uneinigkeit auf einen konkreten Kurs beim Ökostrom-Ausbau f&uum...
05.09.2018
Auf der "ZEIT KONFERENZ Energie und Klimaschutz" haben am gestrigen Dienstag in Berlin Vertreter aus Politik, Wirtschaft...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom