Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Stadtbeleuchtung vor Umbruch

Stadtbeleuchtung vor Umbruch

27.05.2009 | Energienachrichten

Bis 2015 werden gemäß den europäischen Richtlinien herkömmliche Leuchtmittel vom Markt verschwinden. Darum müssen besonders Kommunen ihre öffentlichen Beleuchtungsanlagen umstellen. Finanzielle Anreize zu baldigen Modernisierungen bieten sich den Städten dabei nicht nur aus dem Konjunkturpaket II, sondern auch durch Einsparungspotenziale, die sich aus dem Einsatz neuer Beleuchtungstechniken ergeben.

Der Einsatz moderner LED-Leuchten verspricht eine Energie-Einsparung von 40 bis 60 Prozent gegenüber herkömmlichen Hochdruck-Quecksilber-, Natrium-, oder Metallhalogendampflampen und schafft darüber hinaus eine höhere Lichtdichte. Die Umstellung auf moderne Beleuchtungssysteme ist zwar kostenintensiv, rechnet sich aber langfristig durch geringere Betriebskosten.

Die EUROFORUM-Jahrestagung "Straßen- und Stadtbeleuchtung" am 23. und 24. Juni 2009 in Köln stellt die aktuellen Entwicklungen auf dem Leuchtmittelmarkt vor und geht auf erste kommunale Erfahrungen mit modernen Straßenbeleuchtungssystemen ein. Der Handlungsbedarf der Städte und Gemeinden durch die europäischen Richtlinien wird ebenso diskutiert wie die verschiedenen technischen Möglichkeiten durch LED und EVG-Systeme.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten