Mittwoch, 01. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Stromsparend Wäschewaschen

Stromsparend Wäschewaschen

04.05.2009 | Energienachrichten

Zur Senkung von Stromverbrauch und -kosten empfiehlt die Initiative EnergieEffizienz allen Verbraucher die Waschtemperatur zu senken. "Beim Wäschewaschen wird der größte Teil der Energie für das Erhitzen des Wassers verwendet", erklärt Steffen Joest, Bereichsleiter bei der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). "Es lohnt sich, die Temperatur möglichst niedrig zu wählen. Wäscht man zum Beispiel an Stelle von 60 bei 30 Grad, sinkt der Energieverbrauch um bis zu 70 Prozent".

Durch den Einsatz moderner Waschmittel kann man heute auf den Kochwaschgang weitgehend verzichten. Leicht verschmutzte sowie farbige und synthetische Textilien werden auch bei 30 oder 40 Grad sauber. Zusätzlich lassen sich Stromverbrauch und -kosten fürs Waschen senken, wenn die Maschine entsprechend dem gewählten Programm möglichst voll beladen wird.

Das größte Einsparpotenzial bieten moderne, energieeffiziente Waschmaschinen. Ein stromsparendes Gerät verbraucht heute im Vergleich zu einer Maschine aus dem Jahr 1998 rund 35 Prozent weniger Strom und 40 Prozent weniger Wasser. Die Initiative EnergieEffizienz führt unter www.topgeraete.de eine Gerätedatenbank mit besonders stromsparenden Waschmaschinen.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt finden Sie unter www.stromeffizienz.de sowie in unseren Stromspartipps.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten