Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Smart Meter vor Einführung

Smart Meter vor Einführung

26.03.2009 | Energienachrichten

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) will die Einführung intelligenter Zähler im Strom- und Gassektor gezielt vorantreiben. Laut Energiewirtschaftsgesetz müssen bereits ab Januar 2010 sogenannte Smart Meter bei Neubauten und Sanierungen installiert und bis Ende 2010 last- und zeitvariable Tarife von den Versorgern angeboten werden. Bis 2015 sollen 50 Prozent aller Haushalte mit den neuen Zählern ausgestattet sein.

Um den Wettbewerb nicht zu beschränken, sind für Versorger und Verbraucher aber keine Standardtechnik oder Pflichttermine zur flächendeckenden Einführung vorgeschrieben. In rund 60 Pilotversuchen testen die Energieversorger zur Zeit die Möglichkeiten, die sich aus dem Einsatz der neuen Technologie für den Netzbetrieb, die Integration erneuerbarer Energien, die Energieeffizienz und neue Tarifmodelle ergeben. Die Einführungskosten für die neuen Stromzähler werden von Experten auf vier bis sieben Milliarden Euro geschätzt. Nach weiteren Berechnungen sollen die Kosteneinsparungen durch den Einsatz intelligenter Zähler rund 3,50 Euro pro Jahr und Zähler betragen.

Die EUROFORUM-Konferenz "Intelligente Zähler" am 27. und 28. April 2009 in Köln greift die Umstellung der Abwicklungsprozesse durch Smart Meter auf und stellt die Erwartungen der Energieversorger an das "Internet der Energie" vor. Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/ots-zaehler09.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten