Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Kostensparend klimatisieren - StromAuskunft.de

Kostensparend klimatisieren

19.03.2009 | Energienachrichten

Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) informiert in der neuen Broschüre "Frische Luft für wenig Geld" über rentable Maßnahmen für eine energieeffiziente Lüftung und Klimatisierung. Demnach können Unternehmen und öffentliche Einrichtungen durch eine Modernisierung ihrer Lüftungs- und Klimaanlagen bis zu 40 Prozent ihrer Stromkosten einsparen. Es lohnt sich, noch im Frühjahr zu handeln, denn so lassen sich die Kosten für die Kühlung im Sommer von Grund auf reduzieren.

Sowohl Eigentümer als auch Mieter von Bürogebäuden können auf drei Wegen aktiv werden:

1. Optimale Betriebseinstellungen und sparsames Nutzerverhalten können den Energieverbrauch schnell spürbar senken. So ist es oft sinnvoll, die Klimaanlagen zeitweilig abzuschalten und die Fensterlüftung intelligent zu steuern.

2. Die Höhe der möglichen Einsparungen steigt durch die technische Optimierung bestehender Anlagen. Dies kann zum Beispiel über den Einsatz einer Regelungstechnik erfolgen, die die Anlage automatisch dem tatsächlichen Bedarf anpasst. Im Zuge der Optimierung kann sich auch der Einsatz energieeffizienter Ventilatoren oder anderer Komponenten auszahlen.

3. Die höchste Energieeffizienz kann erreicht werden, wenn die Lüftungs- und Klimaanlage neu konzipiert oder von Grund auf modernisiert wird. Dabei sind die Anforderungen an die benötigte Leistung zu bestimmen und verschiedene Systemvarianten miteinander zu vergleichen. Die beste Wahl ist die Alternative mit den geringsten Betriebskosten über die Lebenszeit.

Die Initiative EnergieEffizienz unterstützt Unternehmen und öffentliche Einrichtungen auf dem Weg zu kostensparenden Lösungen mit praxisnahen Informationen: Neben der neuen Broschüre empfiehlt es sich, einen Experten zu Rate zu ziehen. Über eine internetbasierte Datenbank der Initiative können Interessierte schnell regionale Energieberater finden. Die kostenlosen Angebote sind zu finden unter www.energieeffizienz-im-service.de.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten