Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» 20 Prozent Solarstrom bis 2030 - StromAuskunft Energienachrichten

20 Prozent Solarstrom bis 2030

16.04.2013 | Energienachrichten

Sollten die ehrgeizigen Ziele der Energiewende umgesetzt werden, so würden künftig die Solarenergie und die Windkraft Deutschlands Strombedarf zu großen Teilen decken. Die Photovoltaik hat sich nach Auffassung der Branche diesbezüglich als wichtiger Treiber der Energiewende erwiesen. Sie soll nach den Vorstellungen des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) im Jahr 2030 mindestens 20 Prozent zur Stromversorgung der Bundesrepublik beitragen. Momentan decken die inzwischen mehr als 1,3 Millionen Solarstromanlagen in Deutschland knapp fünf Prozent des Strombedarfs.

"Der Energiemarkt muss sich künftig an Erneuerbaren Energien ausrichten. Ein Festhalten an unserem veralteten System führt zu hohen Folgekosten und Investitionsrisiken", ist sich Dr. Günther Häckl, Präsident des BSW-Solar, sicher. Solarstrom könne auf dem eigenen Dach schon heute für 15 bis 18 Cent pro Kilowattstunde erzeugt werden. Der Strom vom Energieversorger koste Haushaltskunden aktuell hingegen 25 bis 30 Cent, Tendenz steigend. "Bei hohen Eigenverbrauchsquoten selbst erzeugten Solarstroms erreichen wir bei weiter sinkenden Photovoltaik-Preisen in einigen Marktsegmenten schon in wenigen Jahren die Zielmarke: Neue Photovoltaik-Anlagen werden auch ohne Förderung wirtschaftlich selbsttragend", so Häckl.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Solardach

Ähnliche Energienachrichten