Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Kaum Elektroautos auf deutschen Straßen

Kaum Elektroautos auf deutschen Straßen

15.04.2013 | Energienachrichten

Deutschland hinkt in Sachen Elektromobilität seinen eigenen Zielen deutlich hinterher. Im vergangenen Jahr konnten hierzulande nur knapp 5.000 Elektroautos verkauft werden - damit wurde die Zielmarke von 25.000 E-Mobilen für 2012 erheblich unterschritten. Auf deutschen Straßen sollen bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos und bis 2030 rund fünf Millionen Fahrzeuge dieses Antriebs fahren. So zumindest lauten die ehrgeizigen Ziele der Bundesregierung.

Aktuell entfallen bei den Automobilverkäufen in Deutschland lediglich 1,3 Prozent der Neuzulassungen auf alternative Antriebe. "Es bleibt die kritische Frage, ob wir die Millionengrenze erreichen", so Christina Tenkhoff, Leiterin des Elektromobilitätsprogramms der Bundesregierung. Bislang gehe der Trend bei zur Nutzung von E-Mobilen eher zu Flotten- und Mietprogrammen als zum privaten Autokauf. Deshalb würden auch die derzeitigen Zahlungsmodelle nicht zur tatsächlichen Nutzung passen.

Elektroautos sind momentan noch deutlich teurer als Fahrzeuge mit konventionellem Antrieb, wass vor allem an den teuren Batterien liegt. Zudem gibt es noch immer Probleme mit der Reichweite von E-Mobilen.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten