Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Verbraucherschützer warnen vor privatisierter Wasserwirtschaft

Verbraucherschützer warnen vor privatisierter Wasserwirtschaft

08.04.2013 | Energienachrichten

Wie das ZDF-Wirtschaftsmagazin "WISO" in seiner heutigen Sendung berichtet, sprechen sich Deutschlands Verbraucherschützer vehement gegen die geplante Privatisierung der Wasserwirtschaft aus. Die Wasserversorgung in Deutschland zu privatisieren sei ein schlechtes Geschäft für die Verbraucher, so Otmar Lell vom Bundesverband der Verbraucherzentralen gegenüber dem TV-Magazin. Dies könne zu steigenden Preisen und sinkender Qualität führen.

Ein entscheidender Nachteil einer privatisierten Wasserwirtschaft sei, dass von den Gewinnen nicht mehr die unmittelbar betroffenen Kommunen, sondern anonyme Konzernzentralen profitieren würden, so Lell. Eine öffentliche Wasserversorgung sei grundsätzlich besser als die privatisierte Alternative, müsse jedoch künftig wirksamer kontrolliert werden. Bei den Wasserpreisen wisse heutzutage kein Verbraucher, wofür genau er sein Geld ausgebe.

Hintergrund der Debatte ist eine geplante EU-Konzessionsrichtlinie für die Wasserwirtschaft, welche vorsieht, dass Konzessionen zur Wasserversorgung künftig ausgeschrieben werden sollen. In Deutschland wären davon zwischen 400 und 800 bislang in kommunaler Hand befindliche Wasserwerke betroffen.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten