Freitag, 12. August 2022

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Jeder zweite Neubau in Deutschland wird per Wärmepumpe beheizt

Jeder zweite Neubau in Deutschland wird per Wärmepumpe beheizt

02.06.2022 | Energienachrichten

In immer mehr neuen Wohngebäuden in Deutschland werden erneuerbare Energien zum Heizen genutzt: Allein der Anteil klimafreundlicher Wärmepumpen als primäre Wärmequelle in Neubauten lag 2021 bei über 50 Prozent.

Heizen mit eneuerbaren Energien im Trend

Gut 70 Prozent der im vergangenen Jahr fertiggestellten Wohngebäude werden ganz oder teilweise mit erneuerbaren Energien beheizt - ein neuer Höchststand, wie das Statistische Bundesamt aktuell mitteilt. Als primäre, also überwiegend für das Heizen genutzte Energiequelle werden erneuerbare Energien in gut 55 Prozent der über 100.000 im Jahr 2021 fertiggestellten Wohngebäude eingesetzt. Zum Vergleich: 2015 lag diese Quote noch bei 38 Prozent. In den allermeisten Fällen handelt es sich um Wärmepumpen, sie kommen mittlerweile in jedem zweiten Neubau als primäre Heiztechnik zum Einsatz.

Wärmepumpen finden sich laut Statistik vor allem in Ein- und Zweifamilienhäusern, deutlich seltener werden sie in Mehrfamilienhäusern genutzt. Hier fungiert - auch im Neubau - nach wie vor Erdgas als dominanter Heizenergieträger.

Gasheizungen weiter rückläufig

Als zweitwichtigste primäre Energiequelle wurde 2021 in gut 34 Prozent der Neubauten Erdgas eingesetzt. Der Anteil von Gasheizungen als primäre Energiequelle nahm in den vergangenen Jahren kontinuierlich ab. 2020 hatte er noch bei 39 Prozent und 2015 bei knapp 52 Prozent gelegen. Ölheizungen wurden im letzten Jahr nur noch in rund 600 neuen Wohnhäusern als Primärheizung installiert - eine Quote von 0,6 Prozent.

Erneuerbare Wärme

Zu den konventionellen Heizenergieträgern zählen Erdgas, Heizöl und Strom. Fernwärme wird in der Statistik weder zu den erneuerbaren noch zu den konventionellen Energien gezählt. Als erneuerbare Wärmequellen gelten:

  • Wärmepumpen (Geothermie oder Umweltthermie)
  • Solarthermie
  • Holz (Pelletheizungen oder Kaminöfen)
  • Biogas, Biomethan und sonstige Biomasse

 

-> vergleichen Sie Preise und Tarife für Wärmepumpenstrom

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Thermostat

Ähnliche Energienachrichten