Sonntag, 07. August 2022

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Elektroautos: Verkaufszahlen haben sich weltweit verdoppelt

Elektroautos: Verkaufszahlen haben sich weltweit verdoppelt

27.05.2022 | Energienachrichten

2021 wurden weltweit über 6,5 Millionen Elektroautos verkauft - doppelt so viele wie im Vorjahr. Auch der globale Marktanteil der E-Fahrzeuge hat sich binnen eines Jahres von 4,7 auf 9,5 Prozent mehr als verdoppelt.

Elektromobilität: Europa und China gehen voran

Die Zahlen gehen aus dem aktuellen "Electric Vehicle Index" hervor, mit dem die internationale Unternehmensberatung McKinsey & Company regelmäßig die Entwicklung der E-Mobilität auf den 15 wichtigsten nationalen Märkten analysiert. Demnach geben Europa und China in Sachen Elektroauto derzeit den Takt vor: Während China mit einem Absatz von über drei Millionen batterieelektrischer Fahrzeuge und Plug-in-Hybride 2021 der weltgrößte Markt war, ist Europa mit einem e-mobilen Marktanteil von fast 20 Prozent aller Neufahrzeuge weltweite Spitze.

Die Top-8-Länder beim Marktanteil neuer E-Autos kommen allesamt aus Europa - führend ist Norwegen mit einem elektromobilen Neuwagen-Anteil von fast 90 Prozent. Die USA fallen im Vergleich zu China und Europa hingegen leicht zurück: Zwar haben sich die dortigen E-Auto-Verkäufe 2021 auf knapp 700.000 Fahrzeuge ebenfalls verdoppelt - allerdings auf insgesamt noch niedrigem Niveau.

500 neue E-Modelle bis 2025

"Die E-Mobilität kommt immer mehr im Massenmarkt an", sagt Patrick Schaufuss, Partner im Münchener Büro von McKinsey. "Die Modellvielfalt nimmt massiv zu: Bis 2025 kommen über 500 neue E-Autos auf den Markt". China sei mit derzeit 295 verfügbaren E-Modellen weiterhin das Land mit der größten Auswahl für Autokäufer, gefolgt von Deutschland mit 155 Modellen.

Ausbau der Ladeinfrastruktur hinkt hinterher

Kritisch bewertet McKinsey jedoch das teils schleppende Tempo beim Ausbau der Ladeinfrastruktur - vor allem angesichts der im weltweiten Vergleich gravierenden Unterschiede: In China kommen rechnerisch im Schnitt sieben E-Autos auf einen öffentlichen Ladepunkt, in den USA sind es bereits 21, in Deutschland sogar 27. Auch absolut betrachtet zeigt sich die große Diskrepanz: Über 1,1 Millionen öffentliche Ladepunkte stehen E-Autofahrern in China zur Verfügung, in Deutschland waren es 2021 knapp 50.000.

"In Europa gilt es, das Ausbautempo hochzuhalten - bis 2030 müssten wöchentlich 5.000 bis 10.000 neue Ladepunkte hinzukommen, um den reibungslosen Ausbau der E-Mobilität zu ermöglichen", so Patrick Schaufuss.

-> mehr zur Elektromobilität in Deutschland

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Elektroauto Hersteller Tesla

Ähnliche Energienachrichten