Donnerstag, 01. Dezember 2022

Aktuelle Strompreise / Energiekosten reduzieren 

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Die energieeffizientesten Städte Deutschlands

Die energieeffizientesten Städte Deutschlands

07.01.2022 | Energienachrichten

Der Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle (BuVEG) hat ein Ranking der energieeffizientesten Städte Deutschlands des abgelaufenen Jahres veröffentlicht. Sieger ist die hessische Stadt Offenbach.

50 Städte im Energieeffizienz-Vergleich

Grundlage des Energieeffizienz-Vergleichs von insgesamt 50 Städten war die Auswertung von mehr als 450.000 Inseraten der Plattform Immobilienscout24 zwischen September 2020 und August 2021. Die Autoren der Studie ermittelten die Energiekennwerte der jeweiligen Immobilienangebote in Kilowattstunden pro Quadratmeter und erstellten einen Mittelwert für jede Stadt.

BuVEG-Geschäftsführer Jan Peter Hinrichs erklärt: "Die Gewinner des Rankings machen es vor: Energieeffizientes Sanieren an der Gebäudehülle lohnt in vielerlei Hinsicht: Wohnen bleibt bezahlbar, es rechnet sich für Eigentümer und ebnet den Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand."

Deutschlands Energieeffizienz-Tops

  • Platz 1: Offenbach
  • Platz 2: Ingolstadt
  • Platz 3: Schwerin
  • Platz 4: Cottbus
  • Platz 5: Frankfurt am Main

 

Deutschlands Energieeffizienz-Flops

  • Platz 46: Herne
  • Platz 47: Gelsenkirchen
  • Platz 48: Kassel
  • Platz 49: Krefeld
  • Platz 50: Mönchengladbach

 

Ostdeutschland ist energieeffizienter

Auffällig: Unter den Top 20 rangieren zwölf Städte aus den neuen Bundesländern. Hier wurde seit der Wiedervereinigung wesentlich mehr saniert und gebaut, was sich im Energieeffizienzstandard zeigt. Auf den hinteren Platzierungen sind fast ausschließlich Städte aus Nordrhein-Westfalen vertreten. Die Studie offenbart demnach einen erheblichen Sanierungsmangel im bevölkerungsreichsten Bundesland.

BuVEG-Chef Hinrichs gibt zu bedenken: "Energetisches Sanieren von Gebäuden wirkt sich schnell und signifikant auf die Energiekosten aus. Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist zwar wichtig, wird aber mit Blick auf einen klimaneutralen Gebäudebestand im Jahr 2045 nicht ausreichen. Hierfür müssen wir die Sanierungsrate mindestens verdoppeln."

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Stromverbrauch, Großstadt in der Nacht

Ähnliche Energienachrichten