Montag, 17. Januar 2022

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Strom- und Gasverbrauch in Deutschland wieder auf Vor-Corona-Niveau

Strom- und Gasverbrauch in Deutschland wieder auf Vor-Corona-Niveau

12.11.2021 | Energienachrichten

Die Lockdown-Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie ließen die Nachfrage nach Strom und Gas im vergangenen Jahr deutlich sinken. Inzwischen bewegt sich der Energieverbrauch in Deutschland jedoch wieder auf dem Vor-Corona-Niveau - das zeigen aktuelle Zahlen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

Stromverbrauch fast auf dem Stand von 2019

Nach BDEW-Angaben belief sich der Bruttostromverbrauch Deutschlands in den ersten drei Quartalen auf 416 Milliarden Kilowattstunden. Für das Gesamtjahr prognostiziert der Branchenverband einen Wert von 561 Milliarden kWh und damit rund drei Prozent mehr als 2020.

Der gestiegene Stromverbrauch sei in erster Linie auf die konjunkturelle Erholung nach Beendigung der Lockdown-Maßnahmen zurückzuführen, teilt der BDEW mit. Inzwischen bewege sich der Verbrauch wieder nahezu auf dem Niveau des Vor-Corona-Jahres 2019.

Gasverbrauch überholt Vor-Corona-Wert

Der Gasverbrauch Deutschlands lag in den ersten drei Quartalen 2021 bei 708 Milliarden kWh. Bis Jahresende rechnet der BDEW mit einem Gesamtverbrauch von 1013 Milliarden kWh. Dies würde nicht nur einem Anstieg von knapp fünf Prozent gegenüber 2020 entsprechen, sondern auch gut zwei Prozent mehr als im Vor-Corona-Jahr 2019 bedeuten.

Als Hauptgründe für den Verbrauchsanstieg nennt der Verband neben der konjunkturellen Erholung auch die vergleichsweise kühlen Temperaturen im Frühjahr, wodurch sich die Heizperiode bis in den Mai hinein verlängert habe. Aufgrund witterungsbedingt gesunkener Erträge aus erneuerbaren Energien wurde Gas im ersten Halbjahr zudem verstärkt zur Stromerzeugung eingesetzt.

Branche erwartet stark steigenden Strombedarf

Langfristig geht der BDEW von einem deutlichen Anstieg des Strombedarfs in Deutschland aus. Elektroautos, Wärmepumpen und Wasserstofftechnologien, so die Prognose, könnten den Stromverbrauch bis 2030 auf jährlich rund 700 Milliarden Kilowattstunden erhöhen.

-> mehr Informationen zum Stromverbrauch in Deutschland

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Gaskraftwerk

Ähnliche Energienachrichten