Montag, 17. Mai 2021

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Energieausweis für Immobilien: Neue Regeln ab 1. Mai

Energieausweis für Immobilien: Neue Regeln ab 1. Mai

30.04.2021 | Energienachrichten

Seit mehr als einem Jahrzehnt geben in Deutschland Energieausweise Aufschluss über den energetischen Zustand von Wohngebäuden. Ab dem 1. Mai 2021 gelten strengere Regeln für das Dokument. Sie sind im vergangenen Jahr durch das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) festgeschrieben worden.

Angaben zu CO2-Emissionen und Energieeffizienz

Die neuen Richtlinien sollen dazu beitragen, die Klimabilanz sowie die voraussichtlichen Energiekosten von Wohnimmobilien für Miet- und Kaufinteressenten transparenter zu machen. So muss künftig unter anderem die Höhe der CO2-Emissionen in den Ausweis aufgenommen werden. Der CO2-Fußabdruck wird durch den Primärenergiebedarf des jeweiligen Gebäudes ermittelt. Zudem beinhaltet der neue Energieausweis ausführliche Angaben zur energetischen Effizienz einer Immobilie.

Energieausweis läuft nach zehn Jahren ab

Relevant werden die Neuerungen zunächst für Energieausweise, die im Jahr 2011 ausgestellt wurden, denn: Energieausweise laufen grundsätzlich nach zehn Jahren ab. Für Eigentümer, die ihre Immobilie in der jüngeren Vergangenheit energetisch saniert haben, kann sich jedoch auch die vorzeitige Beantragung eines neuen Ausweises lohnen. Denn mit gesteigerten Energiekennwerten lassen sich Haus oder Wohnung besser vermieten bzw. verkaufen.

Energieausweis-Pflicht jetzt auch für Makler

Für wen gilt der Energieausweis? Laut GEG sind alle Anbieter, die ein Haus oder eine Wohnung verkaufen, vermieten oder verpachten wollen, zum Energieausweis verpflichtet. Spätestens bei der Besichtigung der Immobilie muss das Dokument vorgelegt und bei Vertragsschluss im Original oder als Kopie übergeben werden.

Die neuen Regeln gelten nicht mehr nur für Eigentümer und Hausverwaltungen, sondern nun auch für Makler. Wer sein Gebäude selbst bewohnt und es nicht verkaufen oder vermieten will, benötigt hingegen keinen neuen Ausweis.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Checkliste Stromanbieterwechsel

Ähnliche Energienachrichten