Freitag, 27. November 2020

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Verbraucherschützer fordern faire Strompreise 2021

Verbraucherschützer fordern faire Strompreise 2021

27.10.2020 | Energienachrichten

Vor dem Hintergrund der zum Jahreswechsel sinkenden EEG-Umlage appelliert die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg aktuell an die Stromanbieter in Deutschland, ihre Preise für Haushaltskunden 2021 auf ein faires Niveau zu senken.

Gesunkene Beschaffungskosten, gedeckelte EEG-Umlage

Bislang hätten die Energieversorger neben steigenden Beschaffungskosten stets die EEG-Umlage als Begründung für jährliche Strompreiserhöhungen angeführt. Diese Argumentation könne nun nicht mehr gelten, so die Verbraucherschützer. Die Börsenstrompreise seien 2020 stark gesunken, und die EEG-Umlage werde durch die Bundesregierung in den kommenden zwei Jahren gedeckelt. Dementsprechend müssten nun auch die Strompreise insgesamt sinken.

Preisvorteile müssen weitergegeben werden

"Für das Belieferungsjahr 2021 darf es zu keiner Strompreiserhöhung kommen", sagt Matthias Bauer, Energieexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. "Im Gegenteil: Auch Preissenkungen müssen an Verbraucher weitergegeben werden." Letzteres hält Bauer allerdings für fraglich, weil die im Strompreis enthaltenen Netzentgelte 2021 steigen und damit die Stromrechnung von Haushaltskunden belasten.

Vorsicht vor versteckten Strompreiserhöhungen

Die Verbraucherzentrale rät Stromkunden, die nächsten Schreiben ihrer Versorger genau zu prüfen. Denn wie eine aktuelle Auswertung gezeigt habe, würden zahlreiche Stromanbieter Preiserhöhungen oft versteckt auf der zweiten oder dritten Seite zwischen Service- und Werbetexten verstecken. Auch der gesetzlich vorgeschriebene Hinweis auf das generelle Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhungen fehle teilweise.

Im Zuge der Untersuchung hat die Verbraucherzentrale mehrere Stromanbieter abgemahnt. Sind Preiserhöhungen nicht als solche erkennbar und wird das Sonderkündigungsrecht unterschlagen, wird Verbrauchern der Wechsel in einen günstigeren und fairen Stromtarif erschwert.

-> Weitere Informationen zum Sonderkündigungsrecht bei Strompreiserhöhungen.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de


Ähnliche Energienachrichten