Freitag, 25. September 2020

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Autoindustrie und Vebraucherschützer fordern flexible Strompreise

Autoindustrie und Vebraucherschützer fordern flexible Strompreise

01.09.2020 | Energienachrichten

Vertreter der heimischen Automobilindustrie fordern gemeinsam mit den Verbraucherzentralen Deutschlands die Einführung flexibler Strompreise. Vor allem die Zukunftstechnologien E-Auto und Wärmepumpe sollen davon profitieren.

Strompreisreform für Elektroautos und Wärmepumpen

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) und der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) haben sich laut Berichterstattung der Welt am Sonntag in einem gemeinsamen Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gewendet. Die Verbände fordern darin eine Reform der Stromnetzentgelte in Deutschland, die sich an den Erfordernissen der Energiewende im Verkehrs- und Gebäudesektor sowie an den sich verändernden Bedürfnissen der Verbraucher orientiert. Insbesondere die Nutzung von Elektroautos und Wärmepumpen lasse sich dadurch gezielt fördern, so die Verbände.

Wahlfreiheit bei Stromtarifen

Darum geht es konkret: Strom soll in Spitzenverbrauchszeiten teurer und außerhalb dieser Zeiten günstiger werden. "Wenn Verbraucher ihr Elektroauto nachts laden und somit das Netz entlasten, muss sich das auch positiv auf ihre Stromrechnung auswirken", meint VZBV-Vorstand Klaus Müller. Dieses Modell biete außerdem eine hohe Wahlfreiheit bei künftigen Stromtarifen.

Flexible Strompreise vs. Spitzenglättung

Das von der Bundesregierung derzeit favorisierte Alternativmodell der sogenannten Spitzenglättung lehnen die Verbände ausdrücklich ab. Es sieht vor, dass beispielsweise das heimische Laden von Elektroautos in Spitzenzeiten abgeregelt wird bzw. für einen unbeschränkten Stromverbrauch höhere Kosten anfallen. VDA-Präsidentin Hildegard Müller hält diesen Ansatz für falsch: "Wenn Besitzer von Elektroautos eine gesicherte Leistung nur zu besonders hohen Tarifen erhalten, kann das den Hochlauf der Elektromobilität und damit das Ziel einer CO2-freien Mobilität gefährden."

-> Linktipp: Flexible Stromtarife in weiter Ferne

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

stromverbrauch-nachts

Ähnliche Energienachrichten