Freitag, 25. September 2020

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Strompreis in Deutschland leicht gesunken

Strompreis in Deutschland leicht gesunken

20.08.2020 | Energienachrichten

Leichte Entspannung beim Strompreis in Deutschland: Erstmals seit langer Zeit sind die Kosten für Verbraucher in der zweiten Jahreshälfte 2020 gesunken. Das liegt in erster Linie an der geminderten Mehrwertsteuer.

Strom kostet drei Prozent weniger

Die Mehrwertsteuersenkung der Bundesregierung wird offenbar von den Stromanbietern an ihre Kunden weitergegeben. Das meldet die FAZ unter Berufung auf Zahlen verschiedener Vergleichsportale. Demnach sei der Strompreis in Deutschland bis zum Frühjahr zunächst von einem Rekordwert zum nächsten geklettert, nun zeichne sich jedoch eine leichte Entspannung ab. So koste die Kilowattstunde Strom im August durchschnittlich drei Prozent weniger als zum bisherigen Höchststand im Mai.

Stromanbieter geben Mehrwertsteuersenkung weiter

Ob die Mehrwertsteuersenkung unmittelbar oder verzögert beim Kunden ankommt, hängt allerdings vom jeweiligen Stromliefervertrag ab. Längst nicht jeder Versorger mindert direkt die monatlichen Abschläge. Der Großteil der Stromanbieter wird den reduzierten Steuersatz erst im Zuge der Jahresrechnung umlegen. Dann, so raten Verbraucherschützer, lohne es sich für Kunden, genau nachzurechnen.

Preisschere zwischen Börsen- und Haushaltsstrom

Beim Börsenstrompreis auf der einen Seite und dem Haushaltsstrompreis für Verbraucher auf der anderen sind in diesem Jahr auffällige Diskrepanzen zu beobachten: Während der Großhandelspreis für Strom in der ersten Jahrehälfte durch die Corona-bedingt eingebrochene Nachfrage drastisch gesunken war, mussten Verbraucher wegen der vielfachen Strompreiserhöhungen zu Jahresbeginn in den ersten sechs Monaten besonders hohe Kosten stemmen. Das Gegenteil ist aktuell der Fall. Die Börsenstrompreise ziehen aufgrund des erneuten Hochfahrens der Industrieproduktion wieder an, gleichzeitig sind die Haushaltsstrompreise durch das Absenken der Mehrwertsteuer leicht gesunken.

Stromkunden können besonders bei alternativen Anbietern sparen

Wie aktuelle Marktanalysen (Quelle: Check24) zeigen, entwickeln sich die Strompreise bei Grundversorgern und alternativen Stromanbietern derzeit sehr unterschiedlich. Im August liegen die Tarife der generell teuren Grundversorgung im Schnitt um fast 20 Prozent über dem Preisniveau der günstigsten Anbieter. Haushalte, die ihren Strom noch über die Grundversorgung beziehen, können also durch einen Stromanbieterwechsel aktuell besonders viel sparen.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de


Ähnliche Energienachrichten