Freitag, 25. September 2020

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Ökostromanbieter Naturstrom liefert ungeförderten Solarstrom an Haushaltskunden

Ökostromanbieter Naturstrom liefert ungeförderten Solarstrom an Haushaltskunden

07.02.2020 | Energienachrichten

Erneuerbare Energien sind inzwischen auch ohne staatliche Förderung konkurrenzfähig: Der Düsseldorfer Ökostromanbieter Naturstrom liefert seinen Haushaltskunden Sonnenstrom aus mehreren neu errichteten Solarparks, die ohne gesetzliche Vergütung auskommen. Der Ökostrom zu Marktpreisen stammt aus eigenen Anlagen sowie aus einer Kooperation mit der deutschen Tochter des norwegischen Energieversorgers Statkraft.

Sonnenstrom zu Marktpreisen

"Ein neues Zeitalter im Strommarkt bricht an", sagt Naturstrom-Vorstand Oliver Hummel. "Ökostrom aus neuen, größeren Solarparks wird künftig vielfach direkt an Haushalte und Gewerbekunden fließen - ganz ohne EEG-Förderung. In einem knappen Jahr kommt der Strom aus alten Windrädern hinzu, deren Förderung nach 20 Jahren EEG ausläuft. Damit überholen die Erneuerbaren auch bei den Erzeugungspreisen schrittweise die konventionellen Energien. Dieser deutliche Trend wird in den nächsten Jahren weiter anhalten und neue Chancen eröffnen."

Power Purchase Agreements mit Solarparks

Naturstrom hat für mehrere Photovoltaik-Freiflächenanlagen langfristige Stromlieferverträge abgeschlossen, sogenannte Power Purchase Agreements (PPA). Der erzeugte Sonnenstrom wird ins Beschaffungsportfolio des Unternehmens integriert und direkt an die Haushaltskunden von Naturstrom geliefert. Hummel: "Mit Ökostrom aus eigenen Anlagen unsere Kundinnen und Kunden ohne EEG-Förderung direkt zu versorgen, ist schon seit Langem ein wichtiges strategisches Ziel beim Ausbau unseres Kraftwerksparks. Jetzt schließt sich endlich der Kreis. Was zeigt: Die Energiewende funktioniert."

Deutsch-norwegische Kooperation

Zusätzlich hat Naturstrom einen Stromliefervertrag über elfeinhalb Jahre mit dem norwegischen Versorger Statkraft abgeschlossen. Dabei geht es um einen bis Mai 2020 fertiggestellten Solarpark in Bayern, dessen Stromerträge von Statkraft vermarktet werden. Die Anlage wird pro Jahr mehr als 20 Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom erzeugen.

"Dieser Vertrag zeigt, dass es in Deutschland möglich ist, Strom aus subventionsfreien Solarparks dieser Größenordnung für maßgeschneiderte Grünstromlieferungen in großem Maßstab zu verwenden", sagt Dr. Carsten Poppinga, Geschäftsführer von Statkraft in Deutschland. "Wir freuen uns, mit Naturstrom einen Partner gefunden zu haben, der für nachhaltige Stromversorgung in Deutschland steht, um die Energiewende voranzutreiben." Statkraft selbst wird künftig Ökostrom von Naturstrom für die Versorgung seiner deutschen Niederlassung nutzen.

Mehr zum Stromangebot von Naturstrom.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Naturstrom

Ähnliche Energienachrichten