Sonntag, 23. Februar 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Lehnen Stromanbieter häufig wechselnde Kunden ab?

Lehnen Stromanbieter häufig wechselnde Kunden ab?

31.01.2020 | Energienachrichten

Verbraucher können mit regelmäßigen Stromanbieterwechseln viel Geld sparen, denn im jeweils ersten Vertragsjahr profitieren sie von lukrativen Neukundenboni. Wer den Stromanbieter jährlich wechselt, spart also am meisten. Die Versorger verdienen dagegen vor allem an Kunden, die die höheren Preise der Folgejahre bezahlen. Deshalb scheinen einige Anbieter besonders wechselfreudige Verbraucher inzwischen sogar abzulehnen.

Stromanbieter prüfen "Vielwechsler"

Wenn Stromanbieter Kunden ablehnen, kann dies verschiedene Ursachen haben: zum Beispiel mangelnde Bonität oder falsche Angaben - teilweise aber auch Gründe, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind. Marktexperten und Verbraucherschützer vermuten, dass manche Versorger die Wahrscheinlichkeit abwägen, ob potenzielle Kunden nach Ablauf des ersten Vertragsjahres erneut wechseln. Sprechen die Anzeichen dafür, wird der Kunde unter Umständen abgelehnt.

Trotz Ablehnung: Strommarkt bietet Vielfalt und Alternativen

Grundsätzlich gilt: Stromanbieter dürfen Kunden ablehnen - egal aus welchen Gründen. Eine Ausnahme bildet die Grundversorgung, die prinzipiell allen Haushalten zur Verfügung steht. Da Grundversorgungstarife allerdings zu den teuersten Stromangeboten zählen, sollten Verbraucher lieber günstigere Alternativen wählen. Und das können sie nach wie vor. Bei einer durchschnittlichen Auswahl von über 100 Stromanbietern pro Postleitzahlengebiet, können Kunden im Falle einer Ablehnung problemlos andere günstige Tarife finden.

Was wechselfreudige Stromkunden tun können

Bereits im vergangenen Jahr hat das Magazin Finanztest (Stiftung Warentest) das Phänomen thematisiert. Die Verbraucherschützer raten Vielwechslern dazu, nach Vertragsende auf Löschung bzw. Sperrung ihrer Daten zu bestehen. Auf diese Weise können Vertriebe wechselfreudige Kunden schwerer identifizieren. Laut Finanztest ist die Wahrscheinlichkeit einer Ablehnung bei Haushalten mit hohem Jahresverbrauch sowie bei ehemaligen Kunden von Stromdiscountern am höchsten.

Unsere Empfehlung: Regelmäßige Stromanbieterwechsel sind aus Kundensicht definitiv sinnvoll. Daher sollten sich Verbraucher von etwaigen Ablehnungen keinesfalls abschrecken lassen. Besonders effektiv und bequem lassen sich Kostenvorteile per Wechselservice erzielen.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de


Ähnliche Energienachrichten