Dienstag, 11. August 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Neue wissenschaftliche Erkenntnisse: Mehr Flächen für Windkraft möglich

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse: Mehr Flächen für Windkraft möglich

10.01.2020 | Energienachrichten

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) hat neue wissenschaftliche Erkenntnisse im Hinblick auf die Genehmigung von Windkraftanlagen an Land vorgelegt. Sie besagen, dass der Einfluss der Anlagen auf die Navigationssysteme von Flugzeugen offenbar überschätzt wurde. Infolge der Studie könnten also bislang nicht nutzbare Flächen für die Windkraft erschließbar werden.

Laut PTB-Bericht wurden die bisherigen Mess- und Berechnungsmethoden sehr restriktiv ausgelegt und Störfaktoren zu stark gewichtet. Dadurch konnten Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von fast fünf Gigawatt nicht genehmigt werden, wie Untersuchungen der Fachagentur Windenenergie an Land ergeben haben.

Kerstin Andreae, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) kommentiert die neuen Erkenntnisse: "Selbstverständlich müssen für die Flugnavigation weiterhin höchste Sicherheitsstandards gelten. Es müssen allerdings auch realistische Grundlagen (...) herangezogen werden, um die Flächen für den dringend benötigten Ausbau von Windkraft an Land nicht unnötig zu beschneiden. (...) Angesichts des starken Einbruchs beim Ausbau von Windkraftanlagen aufgrund von Klageverfahren und Abstandsregelungen müssen wir jede Chance nutzen, um hier wieder einen Schritt vorwärts zu kommen."

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de


Ähnliche Energienachrichten