Mittwoch, 11. Dezember 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» "Carbon Pricing Week": Internationale Diskussion um CO2-Bepreisung

"Carbon Pricing Week": Internationale Diskussion um CO2-Bepreisung

23.10.2019 | Energienachrichten

In Berlin findet aktuell eine internationale Woche zum Thema CO2-Bepreisung statt. Auf Einladung des Bundesumweltministeriums sind Vertreter von mehr als 50 Staaten und Regionen auf der sogenannten "Carbon Pricing Week" vertreten.

Vertreter der internationalen Klimapolitik tauschen sich in dieser Woche über ihre Erfahrungen mit CO2-Preisinstrumenten aus, um neue Ansätze zur effizienten Verminderung von Treibhausgasemissionen zu entwickeln. Höhepunkt der Carbon Pricing Week ist eine hochrangig besetzte Veranstaltung zur "Rolle des CO2-Preises auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität", die am heutigen Mittwoch stattfindet. Dort werden wichtige Vorreiterländer in Sachen CO2-Bepreisung mit Industrie- und Gewerkschaftsverbänden sowie NGOs und Forschungseinrichtungen soziale und ökonomische Aspekte der Thematik diskutieren.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze: "Die Debatte um die CO2-Bepreisung nimmt weltweit an Fahrt auf. Mittlerweile sind es mehr als 28 Staaten und Regionen, die ein Emissionshandelssystem eingeführt haben und 29 weitere Staaten, die zumeist auf nationaler Ebene eine CO2-Abgabe nutzen, um ihre Emissionen zu reduzieren. Ich bin sicher: Die Zahl der Staaten, die die Vorteile der CO2-Bepreisung erkennen, wird weiter wachsen. Von einem deutschen Alleingang beim CO2-Preis kann also keine Rede sein."


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

CO2-Emissionen

Ähnliche Energienachrichten