Freitag, 22. November 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Strompreis 2020: Mehrere Kostenblöcke steigen

Strompreis 2020: Mehrere Kostenblöcke steigen

18.10.2019 | Energienachrichten

Der Strompreis für Privathaushalte in Deutschland wird 2020 aller Voraussicht nach weiter steigen und ein neues Allzeithoch erreichen. Gleich mehrere große Kostenblöcke verteuern sich.

Neben der vor wenigen Tagen veröffentlichten Erhöhung der EEG-Umlage um über fünf Prozent, steigen vielerorts auch die Netzentgelte. Die Mehrheit der bundesweiten Netzbetreiber hat Erhöhungen von sechs bis sieben Prozent angekündigt. Beide Kostenblöcke machen jeweils rund ein Viertel des Strompreises aus. Zusammen werden sie die Stromkosten für Privathaushalte in 2020 um etwa drei Prozent verteuern.

Neben der EEG-Umlage und den Netzgebühren liegen jedoch auch die Großhandelspreise für Strom deutlich über dem Vorjahresniveau. Sollten die Energieversorger diese gestiegenen Beschaffungskosten ebenfalls an ihre Kunden weitergeben, drohen zusätzliche Belastungen. Auf einen durchschnittlichen Drei-Personen-Haushalt könnten jährliche Mehrkosten von insgesamt 40 bis 60 Euro zukommen.

Wichtig: Bei einer Strompreiserhöhung verfügen Verbraucher über ein grundsätzliches Sonderkündigungsrecht. Sie können ihren aktuellen Tarif also während der Laufzeit kündigen und zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln. Finanziell lohnt sich das fast immer.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz