Montag, 18. November 2019

Aktuell: Strompreise 2020 - Strom wird teurer, jetzt handeln!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Stromausfälle werden immer seltener

Stromausfälle werden immer seltener

14.10.2019 | Energienachrichten

Haushalte in Deutschland waren im vergangenen Jahr erneut seltener von Stromausfällen betroffen. Wie die Bundesnetzagentur Ende letzter Woche mitteilte, war 2018 jeder Anschluss im Schnitt knapp 14 Minuten ohne Strom - gut eine Minute weniger als im Vorjahr.

Der sogenannte SAIDI-Wert (System Average Interruption Duration Index) lag 2018 bei genau 13,91 Minuten, 2017 waren es 15,14 Minuten. Während der Wert im Jahr 2006 noch über 21 Minuten verzeichnete, bewegt er sich seit 2009 kontinuierlich zwischen 12 und 16 Minuten.

Der Bundesnetzagentur müssen seitens der Netzbetreiber deutschlandweit alle Stromausfälle gemeldet werden, die länger als drei Minuten andauern. Im vergangenen Jahr belief sich die Zahl der Meldefälle im Nieder- und Mittelspannungsnetz auf 167.400. Das ist der zweitgeringste Wert seit Beginn der Erhebungen, nur 2017 gab es noch weniger Versorgungsunterbrechungen.

Die Stromversorgung in Deutschland sei äußerst zuverlässig, kommentiert Netzagentur-Chef Jochen Homann: "Die Energiewende und der steigende Anteil dezentraler Erzeugungsleistung haben weiterhin keine negativen Auswirkungen auf die Versorgungsqualität."


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Strommast Hochstromleitung