Mittwoch, 20. November 2019

Aktuell: Strompreise 2020 - Strom wird teurer, jetzt handeln!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Strommix in Deutschland: Erneuerbare Energien bei 44 Prozent

Strommix in Deutschland: Erneuerbare Energien bei 44 Prozent

19.08.2019 | Energienachrichten

Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien hat im ersten Halbjahr 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum erneut deutlich zugelegt. Sonne, Wind, Wasser und Biomasse lieferten in den ersten sechs Monaten des Jahres rund 129 Milliarden Kilowattstunden Strom - ein Anstieg von zehn Prozent. Wie Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare-Energien-Statistik zeigen, liegt der Öko-Anteil am deutschen Strommix damit inzwischen bei 44 Prozent.

"Das ist eine gute Botschaft, die zeigt: Erneuerbare Energien sichern mehr und mehr die Energieversorgung. Sie werden zum zentralen Player und übernehmen dabei Verantwortung für das Gesamtsystem", kommentiert Dr. Simone Peter, Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE). "Bei einem geordneten dynamischen Ausbau lässt sich Atom schon heute und Kohle bis zum Jahr 2030 kompensieren."

Allerdings mahnt der Branchenverband ein momentan zu geringes Ausbautempo in allen Sektoren erneuerbarer Stromerzeugung an. Bei der Windenergie müsse der Genehmigungsstau gelöst und gleichzeitig der Weiterbetrieb von Bestandsanlagen sichergestellt werden. Für die Photovoltaik sei die Abschaffung des Ausbaudeckels essenziell. Und die Bioenergie benötige ein verbessertes Ausschreibungsdesign, um den Rückbau von Biogasanlagen aufzuhalten. Um erneuerbaren Energien einen fairen Wettbewerb zu bieten und gleichzeitig den Klimaschutz voranzubringen, sei zudem eine wirksame CO2-Bepreisung notwendig.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz