Freitag, 15. November 2019

1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife im Stromvergleich bei StromAuskunft.de

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Städte rüsten auf Elektrobusse um

Städte rüsten auf Elektrobusse um

04.07.2019 | Energienachrichten

In fünf weiteren Städten - die meisten davon in Nordrhein-Westfalen - wird der Einsatz von Elektrobussen gefördert. Die Verkehrsbetriebe in Aachen, Bochum, Gelsenkirchen, Duisburg und Offenbach erhalten gemeinsam mehr als 14 Millionen Euro für die Anschaffung von etwa 70 E-Bussen.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze übergab die entsprechenden Förderbescheide zu Monatsbeginn: "Immer mehr Städte modernisieren ihren öffentlichen Nahverkehr. Das ist die richtige Konsequenz aus der Dieselkrise und den zu hohen Stickoxidwerten in der Luft. Dabei unterstützen wir tatkräftig, zum Beispiel beim Kauf von Elektrobussen. Ihre Vorteile liegen auf der Hand: die Luft bleibt sauberer, sie sind viel leiser und tragen so zu mehr Ruhe in Wohngebieten bei. Nicht zuletzt stoßen sie weniger klimaschädliche CO2-Emissionen aus. Somit sorgen sie für mehr Lebensqualität, vor allem in Ballungsräumen. Mit unserem Förderprogramm wollen wir außerdem erreichen, dass Elektrobusse erschwinglich werden und damit eine Option für alle Verkehrsunternehmen.“

Nach Angaben des Bundesumweltministeriums werden deutschlandweit rund 55.000 Busse für den öffentlichen Personennahverkehr genutzt. Ihre jährlichen CO2-Emissionen belaufen sich auf bis zu vier Millionen Tonnen, was etwa 2,5 Prozent der gesamten verkehrsbedingten Emissionen entspricht. Busse eignen sich im Besonderen für den Elektroantrieb, da durch die häufigen Stopps beim Bremsen Energie zurückgewonnen werden kann.

Derzeit unterstützt der Bund elf Vorhaben, bei denen insgesamt 530 Elektrobusse beschafft werden. Insgesamt stehen knapp 300 Millionen Euro an Fördermitteln für Elektrobusprojekte bereit.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz