Donnerstag, 20. Februar 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» 14 Prozent mehr Ökostrom im ersten Quartal 2019

14 Prozent mehr Ökostrom im ersten Quartal 2019

24.06.2019 | Energienachrichten

Im ersten Quartal 2019 wurden insgesamt 62 Milliarden Kilowattstunden Ökostrom in das deutsche Stromnetz eingespeist. Nach Auswertung des Statistischen Bundesamtes bedeutet dies einen Anstieg von knapp 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Hauptursache für diese Entwicklung ist das sehr windreiche erste Jahresquartal: Allein die mittels Windkraft erzeugte Strommenge stieg um mehr als 23 Prozent. Dagegen sank die Einspeisung von Kohlestrom in den ersten drei Monaten 2019 um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Anteil der Kohle am deutschen Strommix liegt nunmehr bei 32 Prozent, die Windkraft hat laut Statistik inzwischen 27 Prozent erreicht.

Der enorme Rückgang der Strommenge aus Kohlekraft hängt maßgeblich mit dem gesetzlich festgeschriebenen Einspeisevorrang von Strom aus erneuerbaren Energien zusammen. Durch deren Zubau bei gleichzeitiger Abnahme des Strombedarfs in Deutschland mussten die hiesigen Kohlekraftwerke im ersten Quartal 2019 häufig gedrosselt bzw. heruntergefahren werden.

Insgesamt sank die eingespeiste Strommenge im ersten Jahresviertel um mehr als zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, die konventionellen Energieträger verzeichneten dabei einen überproportionalen Rückgang von gut 11 Prozent.

Grüner Strom für Klimaschutz und Energiewende - finden Sie günstige Ökostromtarife.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz


Ähnliche Energienachrichten