Freitag, 15. November 2019

1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife im Stromvergleich bei StromAuskunft.de

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Batteriestandort Deutschland boomt

Batteriestandort Deutschland boomt

17.06.2019 | Energienachrichten

Nach Angaben des Zentralverbands der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) ist das Volumen des Batteriemarktes in Deutschland zwischen 2016 und 2018 um rund 15 Prozent auf insgesamt 3,3 Milliarden Euro angewachsen. Seit 2013 habe der Sektor sogar um knapp 70 Prozent zugelegt.

Treiber der steigenden Nachfrage sind unter anderem die von der Politik formulierten Klimaziele. Batterien gewinnen sowohl beim Thema Elektromobilität als auch im Hinblick auf die Speicherung erneuerbarer Energien rasant an Bedeutung. Batteriespeicher gelten als essenzielle Schlüsseltechnologie für die Minderung von Treibhausgasen im Energiesystem.

"Der deutsche Batteriemarkt befindet sich im Aufwärtstrend. Wir verzeichnen sehr hohe Importzahlen von Lithium-Ionen-Zellen, doch auch der Markt für Bleibatterien wächst stetig", so Christian Eckert, Geschäftsführer des Fachverbands Batterien im ZVEI. "Das Importvolumen von Lithium-Ionen-Zellen und -Batterien war 2018 mehr als viermal so groß wie 2013. Allerdings werden die Zellen aus Asien erst in Deutschland zu fertigen Batterien konfektioniert. Das Know-how haben wir hierzulande", sagt Eckert.

Die Batterieproduktion am Standort Deutschland wuchs zwischen 2016 und 2018 laut Branchenangaben um gut 12 Prozent. Auch die Zahl der Beschäftigten in der deutschen Batterieindustrie hat sich seither um 9 Prozent erhöht und liegt inzwischen bei über 8.700 Mitarbeitern.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz