Mittwoch, 27. Mai 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Heizen im Neubau: Erneuerbare Energien überholen Gas

Heizen im Neubau: Erneuerbare Energien überholen Gas

06.06.2019 | Energienachrichten

Wie aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, haben die erneuerbaren Energien im vergangenen Jahr erstmals Gas als meistgenutzte primäre Energiequelle für das Heizen im Neubau abgelöst.

Laut Statistik kommen in knapp 67 Prozent der 2018 neu errichteten Wohngebäude erneuerbare Energien als Wärmequelle zum Einsatz. In gut 47 Prozent der mehr als 107.000 neuen Wohngebäude sind erneuerbare Energien sogar der primäre Wärmeerzeuger. Der Anteil von vorrangig mit Gas beheizten Wohnimmobilien sank zwischen 2017 und 2018 von über 47 auf 43 Prozent. Die übrigen Energiequellen (Heizöl, Fernwärme, Strom u.a.) kamen im letzten Jahr zusammen auf knapp 10 Prozent.

Erneuerbare Wärme wird beispielsweise durch Geothermie, Umweltthermie, Solarthermie, Holz sowie Biogas und sonstige Biomasse-Produkte bereitgestellt.

Kommen im Neubau primär erneuerbare Heizenergieträger zum Einsatz, so werden laut Statistik vor allem Umweltthermieanlagen (71 Prozent) genutzt, die der Luft oder dem Wasser Wärme entziehen, oder Geothermieanlagen (16 Prozent), die Wärme aus dem Erdinneren gewinnen. Als sekundäre Wärmequelle werden Solarthermie (15 Prozent) und Holz (15 Prozent) bevorzugt.


© 2019 Redaktion GasAuskunft.de, Björn Katz

testbild-tvp2019-stromauskunftde-platz1-epsb-energie

Ähnliche Energienachrichten