Sonntag, 08. Dezember 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Heizkosten 2019: Milder Winter entlastet Haushalte

Heizkosten 2019: Milder Winter entlastet Haushalte

24.04.2019 | Energienachrichten

In der zurückliegenden Heizperiode ist der Wärmebedarf in Deutschland gegenüber dem Vorjahr deutlich gesunken. Laut Auswertung des Tarifportals Verivox mussten Haushalte aufgrund der milden Witterung zwischen Oktober 2018 und März 2019 rund 12 Prozent weniger heizen als im Vorjahreszeitraum.

Zwar haben die Gaspreise in Deutschland in den zurückliegenden Monaten deutlich angezogen, die Preissteigerung wurde durch das wärmere Wetter jedoch überkompensiert. In der Endabrechnung zahlten gasbeheizte Durchschnittshaushalte laut Verivox-Preisindex rund neun Prozent weniger als im Vorjahr. Verbraucher mit Ölheizung sind demgegenüber klar im Nachteil: Heizöl verteuerte sich erneut so stark, dass sich für betroffene Haushalte trotz milder Witterung ein Kostenplus von drei Prozent ergab. Im direkten Vergleich lag die Kostenlast beim Gas in der Heizperiode 2018/19 um 16 Prozent Prozent niedriger als beim Heizöl.

Wichtig: Neben der Witterung ist vor allem der eigene Gastarif entscheidend für die Höhe der jährlichen Heizkosten. Zwischen der teuren Grundversorgung und den günstigsten Gastarifen können je nach Region und Verbrauch Preisunterschiede von 40 Prozent und mehr liegen. Verbraucher sollten also unbedingt ihr persönliches Sparpotenzial durch einen Gasanbieterwechsel prüfen.


© 2019 Redaktion GasAuskunft.de, Björn Katz

Heizkosten1

Ähnliche Energienachrichten