Samstag, 04. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Wind und Sonne liefern mehr Strom denn je

Wind und Sonne liefern mehr Strom denn je

12.04.2019 | Energienachrichten

Wie aktuelle Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zeigen, haben die Windkraft an Land und auf See sowie die Photovoltaik im ersten Quartal 2019 zusammen 49,4 Milliarden Kilowattstunden Strom geliefert.

Die aktuelle Strommenge aus Wind und Sonne entspricht einem Plus von fast 25 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und markiert einen absoluten Rekordwert für die Jahreszeit. Der Zuwachs sei größtenteils auf ungewöhnlich viel Sonne und starken Wind zurückzuführen, also in erster Linie auf Wetterextreme, so die Experten.

Die knapp 50 Milliarden kWh Wind- und Sonnenstrom würden beispielsweise ausreichen, um den kompletten Strombedarf Baden-Württembergs fast neun Monate lang zu decken. Um den volatil eingespeisten Strom aus erneuerbaren Energien bedarfsgerecht nutzen zu können, fehle es jedoch noch an Netz- und Speicherkapazitäten in Deutschland, betont der BDEW.

Absolut gesehen hatte die Windkraft an Land mit 36,2 Milliarden kWh den größten Anteil an den Ökostrom-Erträgen zwischen Januar und März 2019. Den stärksten Zuwachs verzeichnete die Offshore-Windenergie mit einem Plus von etwa einem Drittel. Die Photovoltaik legte gegenüber dem Vorjahresquartal ebenfalls zu - um 15 Prozent.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz


Ähnliche Energienachrichten