Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Deutschlands CO2-Emissionen leicht gesunken

Deutschlands CO2-Emissionen leicht gesunken

22.01.2019 | Energienachrichten

Im Jahr 2017 wurden in Deutschland insgesamt knapp 907 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente emittiert - und damit 0,5 Prozent weniger als 2016 und 27,5 Prozent weniger als 1990. Dies zeigen Berechnungen, die das Umweltbundesamt (UBA) aktuell an die Europäische Kommission übermittelt hat.

Insgesamt emittierte der Verkehrssektor 2017 knapp 168 Millionen Tonnen CO2 - über 96 Prozent davon entfielen auf den Straßenverkehr. "Bis 2030 müssen die Emissionen gegenüber 1990 um mindestens 55 Prozent gesenkt werden, bis 2040 um 70 Prozent. Aber vor allem der Verkehrssektor bewegt sich weiterhin in die falsche Richtung. Die Emissionen sind erneut gestiegen und liegen nun schon zwei Prozent über den Emissionen des Jahres 1990. Immer mehr Fahrzeuge, immer mehr Güter auf der Straße und immer größere und schwerere Autos führen natürlich auch zu steigenden Emissionen. Hier muss nun endlich etwas passieren", kommentiert UBA-Präsidentin Maria Krautzberger.

Die deutlichsten Minderungen erzielte mit fast 20 Millionen Tonnen die Energiewirtschaft. Trotz der weiterhin hohen Stromexporte Deutschlands sanken die Emissionen des Energiesektors durch den verringerten Einsatz von Steinkohle, durch die gestiegene Nutzung erneuerbarer Energien sowie durch Stilllegungen fossiler Kraftwerkskapazitäten deutlich.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz


Ähnliche Energienachrichten