Donnerstag, 27. Februar 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Prognose: Stromverbrauch in Deutschland bleibt stabil

Prognose: Stromverbrauch in Deutschland bleibt stabil

09.01.2019 | Energienachrichten

Wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) aktuell mitteilt, ist der Gesamtstromverbrauch in Deutschland 2018 im Vergleich zum Vorjahr nahezu stabil geblieben. Laut vorläufiger Zahlen wurden bundesweit rund 556,5 Milliarden Kilowattstunden Strom verbraucht - gegenüber 555,8 Milliarden kWh in 2017.

Größter Verbrauchstreiber war 2018 das Wirtschaftswachstum gefolgt vom Bevölkerungswachstum. Verbrauchssenkend wirkten sich laut BDEW Preiserhöhungen, eine vergleichsweise milde Witterung und die verbesserte Energieeffizienz aus.

Nach einer für den BDEW entwickelten Stromverbrauchsprognose ist auch 2019 mit einem stabilen Gesamtstromverbrauch zu rechnen. Witterung, Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum, so die Einschätzung, werden den Verbrauch ankurbeln, das weiterhin hohe Preisniveau sowie weitere Steigerungen bei der Energieeffizienz dem gegenüberstehen.

Laut BDEW hat sich die Energieeffizienz in Deutschland in den vergangenen Jahren stetig und spürbar verbessert. Im Schnitt seien seit 1991 jedes Jahr 1,66 Prozent weniger Primärenergie und ein Prozent weniger Strom als im jeweiligen Vorjahr notwendig gewesen, um dieselbe Menge an Gütern und Dienstleistungen bereitzustellen.

Mehr zum Thema Stromverbrauch in Deutschland.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz


Ähnliche Energienachrichten