Mein Konto | Dienstag, 20. November 2018
1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Erneuerbare Energien liefern 38 Prozent des Stroms in Deutschland

06.11.2018
Erneuerbare Energien liefern 38 Prozent des Stroms in Deutschland

Erneuerbare Energien haben in den ersten drei Quartalen 2018 zusammen 38 Prozent des Bruttostromverbrauchs in Deutschland gedeckt. Diese Quote bedeutet einen Anstieg um drei Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Zahlen stammen aus einer gemeinsamen Auswertung des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

Damit lagen die Erneuerbaren im bisherigen Jahresverlauf nahezu gleichauf mit der Stromerzeugung aus Braun- und Steinkohle, die gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp sieben Prozent zurückging. Auch die Verstromung von Erdgas verzeichnete einen Rückgang von fast acht Prozent. Im Januar, April und Mai 2018 war der Anteil der regenerativen Energien im Stromsektor aufgrund sehr wind- und sonnenreicher Phasen sogar auf bis zu 43 Prozent geklettert.

Die Windkraft an Land war in den ersten drei Quartalen 2018 weiterhin die stärkste Quelle unter den Erneuerbaren und verzeichnete noch dazu einen Zuwachs von über 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Den größten Sprung machte die Photovoltaik mit einem Plus von knapp 16 Prozent.

BDEW-Hauptgeschäftsführer Stefan Kapferer kommentiert die Zahlen: "Die Erneuerbaren sind ganz klar auf der Überholspur, während der Beitrag der konventionellen Energieträger zur Deckung des Bruttostromverbrauchs kontinuierlich zurückgeht. Allerdings liegt noch ein ganzes Stück Arbeit vor uns, um das Ziel von 65 Prozent Erneuerbaren-Anteil bis 2030 zu erreichen. (...) Erstens muss gerade bei Wind onshore dafür gesorgt werden, dass ausreichend Flächen für neue Projekte zur Verfügung stehen. Zweitens müssen endlich die Sonderausschreibungen für Wind onshore und PV gestartet werden. Drittens muss alles dafür getan werden, dass der dringend notwendige Ausbau der Nord-Süd-Leitungen mit Hochdruck vorangetrieben und adäquate Rahmenbedingungen für den Betrieb von Stromspeichern geschaffen werden. Das sind Voraussetzungen, damit der Strom aus Erneuerbaren umfänglich genutzt und die Klimaziele erreicht werden können."


© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Ähnliche Nachrichten

02.11.2018
Die Regierungsparteien haben sich nach monatelanger Uneinigkeit auf einen konkreten Kurs beim Ökostrom-Ausbau f&uum...
22.10.2018
Erneuerbare Energien sind heute fester Bestandteil der Energieversorgung vieler Länder. Wie eine aktuelle Studie de...
15.10.2018
Die EEG - Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) für nicht privilegierten Letztverbraucherabsatz ...
24.09.2018
Der Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy berichtet aktuell von einem massiv gestiegenen Kundenzulauf. Viermal mehr ...
20.07.2018
Ökostrom-Gütesiegel und -Zertifikate, die Verbraucher eigentlich über den ökologischen Mehrwert klim...
18.07.2018
Der Berliner Energieversorger GASAG ist der gegenwärtig am schnellsten wachsende Ökostromanbieter Deutschlands...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromanbieter mit Prämie gesucht?
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Günstiger Stromanbieter gesucht?
Alles über Strom