Dienstag, 02. Juni 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Energieeffizienz-Netzwerke: Mehr als 1.800 Unternehmen beteiligt

Energieeffizienz-Netzwerke: Mehr als 1.800 Unternehmen beteiligt

14.09.2018 | Energienachrichten

In diesem Monat wurde das 200. "Energieeffizienz-Netzwerk" gegründet. Damit beteiligen sich deutschlandweit inzwischen mehr als 1.800 Unternehmen an der Initiative der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit mehr als 20 Verbänden und Wirtschaftsorganisationen.

Die Netzwerk-Initiative unterstützt Unternehmen dabei, sich zum Thema Energieeffizienz auszutauschen und diesbezügliche Potenziale zu erschließen. Dadurch sollen die Teilnehmer ihren Energieverbrauch senken und einen entsprechenden Beitrag zum Klimaschutz leisten. Zentrale Elemente der Netzwerke sind ein moderierter Austausch zwischen den Teilnehmern sowie die Festlegung gemeinsamer Einsparziele.

Die Initiative wurde 2014 ins Leben gerufen und ist zentraler Bestandteil des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE). Zielsetzung 2020 ist die Zahl von 500 neuen Energieeffizienz-Netzwerken in Industrie, Handwerk, Handel, Gewerbe und Energiewirtschaft. Dadurch sollen bis zu fünf Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen vermieden werden.

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, berichtet: "Die ersten Ergebnisse des Monitorings der Initiative zeigen, dass die Zusammenarbeit der Unternehmen in Netzwerken zu spürbaren Verbesserungen führt. Die untersuchten Netzwerke haben ihre Einsparziele bisher durchschnittlich zu 105 Prozent erreicht. Die Unternehmen schaffen gemeinsam also mehr, als sie sich vorgenommen haben." Bundesumweltministerin Svenja Schulze ergänzt: "Die Praxis zeigt, dass Unternehmen, die sich aktiv an Energieeffizienz-Netzwerken beteiligen, im Durchschnitt 5.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen können."

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Grüner Strom

Ähnliche Energienachrichten