Mittwoch, 05. August 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Fünf Modellstädte erproben die Verkehrswende

Fünf Modellstädte erproben die Verkehrswende

12.09.2018 | Energienachrichten

Im Rahmen des Sofortprogramms "Saubere Luft" fördert der Bund fünf Modellkommunen mit insgesamt 130 Millionen Euro. In Essen, Bonn, Mannheim, Reutlingen und Herrenberg sollen Maßnahmen für eine wirksame Verkehrswende erprobt werden.

Die Modellstädte wurden gezielt ausgewählt, um von der Kreisstadt mit rund 30.000 Einwohnern bis zur 600.000 Einwohner starken Metropolregion möglichst breitgefächerte Szenarien abbilden zu können. Der Hauptansatz aller fünf Kommunen liegt darin, öffentliche Verkehrsmittel wie Busse und Bahnen gegenüber der individuellen Nutzung von Pkw attraktiver zu gestalten. Insbesondere sollen die Preise für den öffentlichen Personennahverkehr gesenkt und das Mobilitätsangebot ausgebaut werden. Weitere Ansätze bestehen im Bau von Radschnellwegen und dem Einbinden spezieller Verkehrs-Apps, die die Nutzung klimafreundlicher Alternativen vereinfachen.

Eine erste Zwischenbilanz wollen die federführenden Bundesministerien für Verkehr und Umwelt Mitte nächsten Jahres ziehen. Vor allem die erreichte Minderung der Stickoxid-Werte durch die jeweiligen Vorhaben wird dann eine wichtige Kennzahl sein. 2020 soll schließlich entschieden werden, welche konkreten Projekte und Maßnahmen auf andere Städte übertragen werden können.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Klimaschutztipps

Ähnliche Energienachrichten