Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Neues Mercedes-Benz-Werk in Polen wird mit Windstrom versorgt

Neues Mercedes-Benz-Werk in Polen wird mit Windstrom versorgt

03.08.2018 | Energienachrichten

Ein neuer Produktionsstandort des deutschen Automobilkonzerns Mercedes-Benz im polnischen Jawor setzt bei der Stromversorgung auf Nachhaltigkeit. Ab 2019 liefert der rund zehn Kilometer entfernte Windpark Taczalin umweltfreundliche Energie für die komplette Hightech-Fabrik.

Die insgesamt 22 Windkraftanlagen des Parks verfügen über eine installierte Leistung von mehr als 45 Megawatt und sind seit Ende 2013 in Betrieb. Betreiber des Windparks ist die VSB Gruppe, ein Projektentwickler von Wind- und Photovoltaikparks mit Sitz in Dresden.

Dass der Produktionsstandort von Vierzylindermotoren für Mercedes-Benz-Fahrzeuge direkt mit Windenergie versorgt werden kann, ermöglicht das polnische Fördersystem für erneuerbare Energien. Dieses erlaubt Erzeugern, ihren Grünstrom frei am Markt zu handeln und langfistige Abnahmeverträge zu vereinbarten Festpreisen direkt mit den Stromverbrauchern zu schließen.

"Es ist wegweisend, dass ein internationaler Automobilkonzern sich für die lokale Stromlieferung aus erneuerbaren Energien entschieden hat. Wir freuen uns, Mercedes Benz auf dem Weg zur CO2-neutralen Produktion zu unterstützen", so Marko Lieske, Geschäftsführer der VSB Gruppe. "Als Projektentwickler leisten wir weit mehr, als ein Windrad auf die grüne Wiese zu setzen. Gefragt sind Geschäftsmodelle, die regenerativen Strom attraktiv für Großabnehmer und Industriekunden machen. Die Zusammenarbeit mit Mercedes Benz setzt Maßstäbe in der Wind- und Automobilbranche."

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Gewerbestrom

Ähnliche Energienachrichten