Donnerstag, 09. Juli 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Anhaltendes Sommerwetter bringt Solarstromrekorde

Anhaltendes Sommerwetter bringt Solarstromrekorde

31.07.2018 | Energienachrichten

Im ersten Halbjahr 2018 wurde hierzulande deutlich mehr Solarstrom erzeugt als im Vorjahreszeitraum. Die Photovoltaik profitiert von dem seit April nahezu durchgängig sonnigen Wetter. Nach Zahlen des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz für den Norden und Osten Deutschlands stieg die Solarstrommenge in der ersten Jahreshälfte um knapp 22 Prozent auf fast 5.900 Gigawattstunden.

Auch die Windkraft legte zwischen Januar und Juni spürbar zu. Im Netzgebiet von 50Hertz wurden mehr als 16.500 Gigawattstunden Windstrom gemessen und damit knapp zehn Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2017.

Bei den Steigerungsraten ist allerdings zu berücksichtigen, dass zwischen den Vergleichsperioden neue Solar- und Windkraftanlagen installiert wurden. Laut Meldungen der Verteilnetzbetreiber an 50Hertz erhöhte sich die installierte Kapazität bei der Photovoltaik von Juni 2017 bis Juni 2018 um knapp 14 Prozent, die Windkraft verzeichnete ein Plus von sieben Prozent.

Die Schattenseite: Aufgrund des rückständigen Netzausbaus musste 50Hertz in der ersten Jahreshälfte bereits an 78 Tagen Erzeuger von Windstrom anweisen, ihre Anlagen zu drosseln oder ganz abzuschalten, um eine Überlastung der Netze zu vermeiden.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Sonnenernergie

Ähnliche Energienachrichten