Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» China tätigt fast die Hälfte der globalen Investitionen ...

China tätigt fast die Hälfte der globalen Investitionen in erneuerbare Energien

29.06.2018 | Energienachrichten

Der neue Statusbericht des Netzwerks REN21 (Renewable Energy Policy Network for the 21st Century) zum globalen Stand erneuerbarer Energien zeigt, dass im vergangenen Jahr nahezu die Hälfte der weltweiten Energiewende-Investitionen in China getätigt wurde.

Dem Report zufolge lag China 2017 bei den Investitionen in den Ausbau erneuerbarer Energien mit großem Abstand vorn, gefolgt von den Vereinigten Staaten, Japan, Indien und Deutschland. Gemessen am Bruttosozialprodukt belegen allerdings Staaten wie die Marshall-Inseln, Ruanda oder Serbien die vorderen Plätze.

Allein auf China entfielen laut REN 21 rund 45 Prozent der globalen Gesamtinvestitionen in erneuerbare Energien in Höhe von rund 280 Milliarden Dollar. Die weltweiten Investments in regenerative Energien legten gegenüber 2016 zwar nur um rund zwei Prozent zu, laut REN21-Bericht floss im vergangenen Jahr aber mehr als doppelt so viel Geld in Sonne, Wind und Co. wie in neue Anlagen auf Basis von Atomkraft und fossilen Energien. Zudem profitierten die Investoren von einer weiteren Vergünstigung bei Wind- und Solarkraftprojekten.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz


Ähnliche Energienachrichten