Mittwoch, 01. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Gaspreise in der EU leicht gesunken - StromAuskunft Energienachrichten

Gaspreise in der EU leicht gesunken

01.06.2018 | Energienachrichten

Aktuelle Daten von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, belegen, dass die Energiepreise in den Mitgliedstaaten der EU zwischen dem zweiten Halbjahr 2016 und dem zweiten Halbjahr 2017 weitestgehend stabil geblieben sind. Sowohl auf dem Strom- als auch auf dem Gasmarkt waren im vergangenen Jahr lediglich leichte Preissenkungen zu verzeichnen.

Die Gaspreise für Privathaushalte in der EU sanken im Jahresverlauf 2017 um durchschnittlich 0,5 Prozent und lagen im Mittel bei 6,3 Cent pro Kilowattstunde (kWh). In den einzelnen Mitgliedstaaten wurde eine Preisspanne zwischen rund 3 Cent pro kWh in Rumänien und 11 Cent in Schweden gemessen. Die Bundesrepublik verzeichnete einen durchschnittlichen Gaspreis von 6,09 Cent pro kWh.

2017 machte der Anteil von Steuern und Abgaben am EU-weiten Gaspreis für Haushalte laut Eurostat durchschnittlich 27 Prozent aus. Am höchsten fiel der staatliche Preisanteil mit 56 Prozent in Dänemark sowie 51 Prozent in den Niederlanden aus. Der niedrigste Anteil wurde in Großbritannien und Luxemburg mit 9 bzw. 10 Prozent registriert. In Deutschland lag der Anteil von Steuern und Abgaben am Gaspreis 2017 bei 26 Prozent und damit fast exakt im EU-Mittel.

© 2018 Redaktion GasAuskunft.de, Björn Katz

Gaspreise

Ähnliche Energienachrichten