Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Greenpeace-Studie: Mehrheit der Deutschen für schnellen Kohleausstieg

Greenpeace-Studie: Mehrheit der Deutschen für schnellen Kohleausstieg

29.05.2018 | Energienachrichten

Die Mehrheit der Bundesbürger wünscht sich den schnellstmöglichen Kohleausstieg. Das klare "je früher, desto besser" der Bevölkerung zeigt eine neue repräsentative Umfrage mit einer darauf aufbauenden Studie, die die Universität St. Gallen im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace erstellt hat.

Befragt wurden bundesweit 2.000 Menschen sowie 1.000 in den beiden Kohlerevieren im Rheinland und in der Lausitz zur sozialen Akzeptanz des Kohleausstiegs. Insgesamt, so das Fazit der Studie, ist den Befragten ein früher Ausstieg wichtiger als die Kosten oder die Frage der Arbeitsplätze. Ein möglichst schneller Ausstieg bis 2025 findet eine höhere Zustimmung (67 Prozent) als ein langfristiges Kohleaus bis 2040 (62 Prozent).

Drei Viertel der Befragten sind der Ansicht, dass die Bundesregierung unverzüglich ein Gesetz zum schrittweisen Kohleausstieg beschließen sollte. Selbst in den Kohlerevieren finden sich dafür hohe Zustimmungswerte von 64 Prozent im Rheinland und 43 Prozent in der Lausitz.

"Der Ausstieg ist nicht nur im Hinblick auf die Klimaerhitzung dringend notwendig, er ist in Deutschland auch mehrheitsfähig. Ein Großteil der Menschen sieht darin vor allem eine Chance, das Land zu modernisieren", resümiert Anike Peters, Energieexpertin von Greenpeace. "Bundeskanzlerin Merkel muss den Willen der Menschen endlich ernst nehmen und sich jetzt für einen raschen und sozialverträglichen Kohleausstieg einsetzen."

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Klimasünder

Ähnliche Energienachrichten