Donnerstag, 21. November 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Bau des ersten türkischen Atomkraftwerks gestartet

Bau des ersten türkischen Atomkraftwerks gestartet

06.04.2018 | Energienachrichten

Mit russischer Unterstützung ist in dieser Woche der Startschuss für den Bau des ersten Atomkraftwerks der Türkei gefallen. Präsident Recep Tayyip Erdogan und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin begleiteten den Baustart für das Kernkraftwerk Akkuyu per Videoschalte.

Die Anlage in der südtürkischen Provinz Mersin soll 2023 den Betrieb aufnehmen und zwei Jahre später mit allen vier Reaktoren am Netz sein. Die Türkei strebt an, künftig mehr als zehn Prozent des heimischen Strombedarfs durch Atomkraft aus Akkuyu zu decken. Partner beim AKW-Projekt an der türkischen Mittelmeerküste ist Russlands Staatskonzern Rosatom. Die Baukosten werden auf etwa 16 Milliarden Euro geschätzt.

Präsident Erdogan bezeichnete die Atomkraft als "saubere Energiequelle", die zur "Energiesicherheit beitragen und gleichzeitig eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Klimawandel spielen" werde. Russlands Staatschef Wladimir Putin fügte hinzu: "Heute wohnen wir nicht nur dem Bau des ersten türkischen Atomkraftwerkes bei, sondern wir schaffen auch die Grundlage für die Atomindustrie in der Türkei. Wir gründen eine neue Branche." Atomkraftgegner hatten vor dem Parlament in Ankara gegen den Bau des AKW demonstriert. Wiederholt wurde von Umweltschützern unter anderem auf die Erdbebengefahr am Standort hingewiesen.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Stromanbieter, Kraftwerk