Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Energieverbrauch privater Haushalte erneut gestiegen

Energieverbrauch privater Haushalte erneut gestiegen

01.03.2018 | Energienachrichten

Wie das Statistische Bundesamt aktuell mitteilt, haben die privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2016 mit insgesamt 665 Milliarden Kilowattstunden erneut mehr Energie für das Wohnen verbraucht als im Vorjahr - temperaturbereinigt beträgt das Plus 1,4 Prozent. Nachdem der Energieverbrauch bis zum Jahr 2014 rückläufig war, hat er nun im zweiten Jahr in Folge zugenommen.

Der Anstieg ist laut Statistik in erster Linie auf den erhöhten Energieeinsatz für Raumwärme zurückzuführen - hier liegt der Mehrverbrauch bei 2,2 Prozent. Auf die Raumwärme entfällt mit gut 70 Prozent der größte Anteil der Haushaltsenergie.

Betrachtet man den Langzeittrend, so lag der Energieverbrauch der Haushalte im Jahr 2016 leicht unter dem Niveau von 2010. Seither hat sich allerdings der Einsatz der genutzten Energieträger sehr unterschiedlich entwickelt. So ist der Verbrauch von Heizöl und auch Strom um knapp zwölf bzw. acht Prozent gesunken, dafür stieg der Einsatz von Gas um mehr als fünf Prozent. Erfreulich: Erneuerbare Energien verzeichnen seit 2010 ein Plus von gut 18 Prozent in deutschen Haushalten.

Dass der Energieverbrauch trotz deutlicher Effizienzsteigerungen in allen Bereichen anwächst wird auf zwei wesentliche Faktoren zurückgeführt: Die steigende Bevölkerungszahl im laufenden Jahrzehnt sowie die tendenziell abnehmende Durchschnittsgröße der Haushalte in Deutschland.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Gasversorger

Ähnliche Energienachrichten